Perspektiven nach dem Dualen Studium

Perspektiven nach dem Dualen Studium

Begehrter Abschluss

Ein Duales Studium fordert Sie heraus. Dafür sind die Aussichten danach wirklich großartig.

Wozu überhaupt studieren? Ist praktische Erfahrung für Technische Berufe nicht wichtiger? Die Erfahrungsberichte zeigen, dass und für wen sich ein Duales Studium besonders lohnt.

„Immer noch neue, spannende Dinge“: Werdegang eines Dualen Studenten bei Phoenix Contact

Michael Blauth, Dualer Student  

Michael Blauth, Dualer Student

Für mich stand nach dem Abitur fest, dass ich neben dem Studium auch etwas Praktisches machen möchte. Deshalb habe ich mich frühzeitig bei Phoenix Contact für ein Duales Studium beworben.

Grundlagen in der Werkstatt, Theorie in der Hochschule

2005 habe ich in Blomberg mit der Ausbildung zum Mechatroniker begonnen. Zuerst habe ich in den Werkstätten die Grundlagen erlernt: Metallverarbeitung und Elektrotechnik.

Nach einem Jahr begann mein Studium an der Hochschule OWL in Lemgo. An vier Tagen war ich an der Hochschule. Am fünften Tag – und in den Semesterferien – hingegen arbeitete ich bei Phoenix Contact. In dieser Zeit habe ich schon selbstständig Bauteile repariert.

Ins Ausland

Im zweiten Ausbildungsjahr durfte ich mit einem Kollegen für vier Wochen zu unserer Tochtergesellschaft nach China reisen. Ich sollte den Kollegen dort etwas aus meiner Ausbildung beibringen. Ich war mächtig stolz, wie selbstständig ich damals schon arbeiten durfte.

In allen Abteilungen

Nach zweieinhalb Jahren bestand ich meine Facharbeiterprüfung: Ich lernte nun nacheinander viele Bereiche des Unternehmens kennen. Erst hier erfuhr ich, was Ingenieure im Marketing, in der Produktionsplanung, im Technologielabor oder in der Produktentwicklung genau machen. Übrigens: So kamen Kontakte zu Mitarbeitern zustande, die mir sehr wichtig sind.
Das Schreiben der Bachelorarbeit? Ging aufgrund der tollen Unterstützung durch die Firma und die Hochschule wirklich schnell.

Und so geht es weiter

Eines war trotz meines Bachelor-Abschlusses klar: Es gibt immer noch viele neue, spannende Dinge, die ich noch nicht gelernt habe. Deshalb entschloss ich mich, das Masterstudium anzuschließen.  Ich habe schon einen Plan für die Zeit danach: Phoenix Contact braucht in der Forschungsarbeit viele Leute, die sich bis ins kleinste Detail hineindenken können. Ich werde promovieren – und das auch gemeinsam mit Phoenix Contact. Dann stehen mir alle Türen für das weitere Berufsleben offen.“

„Es soll weitergehen“: Erfahrungsbericht eines weiteren Dualen Studenten

Christian Pflughaupt, Dualer Student  

Christian Pflughaupt, Dualer Student

Energietechnik hat mich von Anfang an fasziniert. Daher habe ich nach meinem Realschul-Abschluss in Hameln eine Ausbildung zum Energieelektroniker absolviert. Praktische Erfahrung im Unternehmen konnte ich direkt im Anschluss als Facharbeiter sammeln.

Praxis und Theorie

Aber es sollte weitergehen. Der Facharbeiterbrief allein war schon großartig, aber ich wollte mehr: ein Studium. Also habe ich die Fachoberstufe Technik in Hameln besucht. Nach dieser einjährigen schulischen Qualifikation war ich gut gerüstet, neue Wege zu gehen.

Bei Phoenix Contact in Blomberg begann ich im Juli 2005 parallel die Ausbildung zum Industriemechaniker und mein Bachelorstudium zum Produktionstechniker.

Im ersten Jahr meines Dualen Studiums durchlief ich die Metallausbildung. Ich habe in der Produktion und im Maschinenbau gearbeitet: Vielseitigkeit war Trumpf!

Im zweiten und dritten Jahr studierte ich an der Hochschule OWL in Lemgo. An einem Tag in der Woche war ich im Unternehmen, um in den Abteilungen mit der Arbeit vertraut zu werden. Mir war wichtig, das Wissen aus der Vorlesung bei Phoenix Contact direkt in der Praxis anzuwenden.

Perspektive nach dem Bachelor-Abschluss

Das Duale Studium hatte mich in der Richtung, die ich eingeschlagen hatte, voll bestätigt. So entschied ich mich, ein Masterstudium der Fachrichtung „Production Engineering“ an der Hochschule OWL in Lemgo aufzunehmen.

Mein Weg nach dem Studium? Steht bereits fest. Ich werde als Entwicklungsingenieur von Phoenix Contact übernommen. Ich habe also mit der Entscheidung für das Duale Studium zugleich meine Zukunft gesichert.

PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG

+49 52 35/3-4 11 34

Wolfgang Beßler

Wolfgang Beßler

Ausbildung und Duales Studium

Service

Downloads

Referrer: https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwi25tvH3NDRAhVJGCwKHdMvD3cQFggkMAE&url=https%3A%2F%2Fwww.phoenixcontact.com%2Fonline%2Fportal%2Fde%3F1dmy%26urile%3Dwcm%3Apath%3A%2Fdede%2Fweb%2Fcorporate%2Fcareer%2Fsubcategory_pages%2Fperspectives_after_dual_studies%2Fa59fd7a5-1fe2-445d-bd0c-10127a476a2d&usg=AFQjCNEGj0QSpyMPhg24RuHDsxkiEvUzRw&bvm=bv.144224172,d.bGs