Zur News-Übersicht

Echtzeit-Monitoring-System für den Netzbetrieb

05.02.2019

Phoenix Contact als Anbieter von Lösungen für den Energiemarkt hat in Zusammenarbeit mit JEAN MÜLLER ein skalierbares Monitoring-System für den Netzbetrieb entwickelt, das in Echtzeit Betriebsmesswerte zur Optimierung der Netze oder zur Netzbetriebsführung bereitstellt.

Da die Energieeinspeisung zukünftig immer mehr durch volatile regenerative Erzeugungsanlagen, vor allem in den unteren Spannungsebenen des Verteilnetzes, erfolgen wird, werden intelligente Lösungen benötigt, um eine hohe Verfügbarkeit der Energieversorgung sicher zu stellen. Hier spielt auch die Zunahme der E-Mobilität eine Rolle.

Das System ist so konzipiert, dass es durch Mitarbeiter des Netzbetriebs mit geringem Aufwand (Konfiguration und Montage) in Ortsnetzstationen, Kabelverteilern oder Kundenanlagen verbaut werden kann. Bei Bedarf kann die Anwendung um ein zentrales Asset-Managementsystem zur Berechnung des aktuellen Lastflusses auf Grundlage der Messwerte erweitert werden. Neben der Übertragung von Messdaten von bis zu 14 Sicherungsschaltleisten über IEC-Standardprotokolle wie IEC 60870-5-104 zu zentralen Leitsystemen können diese auch mit interoperablen Datenmodellen auf direkten Weg mit IoT-Eco-Systemen kommunizieren.


PHOENIX CONTACT
Deutschland GmbH

Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg
+49 52 35/3-1 20 00

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie weiter navigieren, stimmen Sie der Nutzung zu. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.

Schließen