Schwebstoffentfernung

Schwebstoffentfernung

Energieeffiziente Anlagen

Erfassen Sie relevante Messwerte und regeln Sie die Dosiereinheit in Abhängigkeit zur Durchflussmenge.

Um Trübstoffe zu entfernen, werden nach der Wassergewinnung Sieb- und Filteranlagen genutzt. Neben der notwendigen Reinigung des Wassers werden auch nachgelagerte Anlagenteile geschützt.

Mit Lösungen von Phoenix Contact erfassen Sie alle prozessrelevanten Messwerte aus den Anlagenteilen der Schwebstoffentfernung. Eine offene Steuerungstechnik ermöglicht ein einfaches und sicheres Regeln des Prozesses.

Ihre Vorteile

  • Senkung der Energiekosten durch das Erkennen von Einsparpotenzialen dank modularer Energiedatenerfassung
  • Optimieren der Anlagenauslastung durch intelligentes Schalten von Anlagenteilen
  • Reduzieren der Spitzenlasten dank vorausschauender Trendberechnung

Modulare Steuerung der Filterstufen

Siebtrommelanlage  

Zuverlässige Steuerung der Filtration

Die erste Stufe der Aufbereitung von Oberflächenwasser erfolgt in einer Siebtrommelanlage.

Modulare Steuerungstechnik der PLCnext Control-Familie ermöglicht eine zuverlässige Steuerung der Filtration anhand der erfassten Messwerte über unterschiedliche, gängige Schnittstellen.

Innovative Energiedatenerfassung

Schaltschrank mit Komponenten zur Energiedatenerfassung  

Energiedaten mit modularer Leistungsmessklemme erfassen

In der Agglomeration wird die Größe der Flockung durch Einbringen von Energie gesteuert.

Dies wird über die Drehzahlregelung erreicht. Die Überwachung der zugeführten Energie zu den Motoren ist eine Möglichkeit zur Energieoptimierung. Erfassen Sie die Daten mit unseren IoT-fähigen EMpro-Energiemessgeräten.

Flexible Ethernet-Netzwerke

Offene Filterstufe  

Einfache Integration der Steuerung via PROFINET

Die offene Filterstufe arbeitet nach dem Überstauprinzip, da die Verweilzeit des Wassers einen hohen Einfluss auf die Reinigungsleistung hat.

Integrieren Sie die sichere Steuerung der Klappen und Antriebstechnik via Modbus, PROFIBUS oder PROFINET einfach in Ihr Netzwerk.

Flexible Anpassung auf Ihre Automatisierungsaufgabe

Im Rahmen der PLCnext Technology stehen Ihnen Steuerungen unterschiedlicher Leistungsklassen zur Verfügung. Dies ermöglicht die ideale Anpassung auf Ihre spezifische Automatisierungsaufgabe.

Über aktuelle und zukünftige Kommunikationsstandards wie PROFINET, PROFIBUS oder Modbus können die Steuerungen mit den Feldgeräten kommunizieren. Die Fernverbindung zur Leitebene wird mit einem dafür geeignetem Protokoll wie OPC UA, DNP3 und IEC 60870-5-104 realisiert.

Topologie: Steuerungen für spezifische Automatisierungsaufgaben  

Grenzenlose Anpassungsfähigkeit mit den PLCnext Control

PHOENIX CONTACT AG

Zürcherstrasse 22
CH-8317 Tagelswangen
+41 (0) 52 354 55 55