Zurück zur Übersicht

Leiter professionell crimpen

Mechanische Zusammenfügen von Kontakt und Leiter

Unter dem englischen Begriff Crimpen versteht man das mechanische Zusammenfügen von Kontakt und Leiter.

Normativ geleitet werden im deutschsprachigen Raum neben dem Crimpen zwei weitere Begriffe verwendet. Die Art der Verformung spielt hierbei eine entscheidende Rolle. Anhand der Kontaktarten wird unterschieden in:

  • Quetschen, für isolierte Kabelschuhe
  • Pressen, für Aderendhülsen, unisolierte Kabelschuhe, gedrehte Kontakte und ähnliche geschlossene Verbinder.

Wenn z. B. Flachstecker verarbeitet werden, spricht man vom Crimpen. Um eine zuverlässige Verbindung zwischen Kontakt und Leiter zu generieren, beachten Sie einige wichtige Punkte:

  • Korrekte Vorbereitung des Leiters
  • Leiter und Kontakt sind aufeinander abgestimmt
  • Richtige Platzierung des Leiters im Kontakt
  • Wahl des passenden Crimpwerkzeugs
  • Leiter und Kontakt werden in das vorgesehene Gesenknest der Zange eingelegt.

Professionelle Crimpzangen sind grundsätzlich mit einer entriegelbaren Zwangssperre versehen. Sie entriegelt, sobald der erforderliche Pressdruck aufgebracht ist. Unterpressungen sind ausgeschlossen. Dieses garantiert dem Anwender ein gleichbleibendes Crimpergebnis mit höchstmöglichen Auszugswerten. Wenn größere Serien von Kontakten  verarbeitet werden, kommen oft automatische oder halb-automatische Crimpmaschinen zum Einsatz.

Für die nachträgliche Beurteilung der Crimpungen werden u. a. die Normen DIN EN 60352-2 und 60999-1 zu Rate gezogen. Neben einer Vielzahl von elektrischen und mechanischen Prüfungen sind die Leiterauszugs-prüfungen das entscheidende Kriterium. Alle Werkzeuge der CRIMPFOX-Zangenserie von Phoenix Contact werden entsprechend den gültigen Normen justiert und geprüft. Mit diesen Werkzeugen werden langzeitstabile gasdichte Vercrimpungen erzeugt. Wir empfehlen die Crimpqualität alle 5000 Zyklen oder einmal jährlich mit geeigneten und kalibrierten Prüfmitteln zu prüfen.

Erklärungen zu Crimpzangen
1Präzise: Exakt gefertigte Gesenke mit symmetrischer Crimpform garantieren hochwertige Crimpergebnisse.
2Ergonomisch: Das Gewichtsverhältnis ist angenehm ausbalanciert. Die Kunststoffe sind besonders hautsympathisch.
3Sicher: Die spezielle Griffkontur und der Einstz rutschhemmender Kunststoffe verhindern ungewolltes Abgleiten der Hand.
4Ermüdungsarm: Die optimierte Hebelübersetzung reduziert die notwendigen Betätigungskräfte um bis zu 30 Pozent.
5Komfortabel: Liegt mit einer äußerst kleinen Griffweite perfekt in jeder Hand.
6Kraftoptimierend: Eine fixirende Druckauflage verringert den notwendigen Krafteinsatz.
7Prozesssicher: Eine automatische Querschnittsanpassung und die manuell entriegelbare Zwangssperre sichern die Ausführung des Crimpvorgangs.
8Langlebig: Der Einsatz hochqualitativer Werkstoffe und Komponenten minimiert den Verschließ.
9Robust: Die spezielle Auslegung des Kopfbereichs schützt das Werkzeug.

PHOENIX CONTACT AG

Zürcherstrasse 22
CH-8317 Tagelswangen
+41 (0) 52 354 55 55
HIGHLIGHTS 2017 von Phoenix Contact

HIGHLIGHTS 2017

Erleben Sie, mit welchen Innovationen Sie Ihre digitale Welt von morgen gestalten können.

Entdecken Sie die HIGHLIGHTS
Die einfache Art zu beschriften

Die einfache Art zu beschriften

Wischfeste und einsatzbereite Markierungen – sofort! Der neue BLUEMARK CLED setzt Maßstäbe in der industriellen Serien-Beschriftung.

Jetzt Drucksysteme ansehen