Zurück zur Übersicht

Präventive Funktionsüberwachung

Die industrielle Stromversorgung QUINT POWER maximiert die Verfügbarkeit Ihrer Anlage. Dazu trägt die vorausschauende Funktionsüberwachung in besonderem Maße bei.

Kritische Betriebszustände früh erkennen

Befindet sich die  Stromversorgung im Boost- Betrieb, dient diese Meldung als Warnsignal: Damit es nicht zu Ausfällen Ihrer Anlage Kommt.  

Fernüberwachung durch aktiven Schaltausgang und potenzialfreien Relaiskontakt

Präventive Funktionsüberwachung bedeutet für Sie und Ihre Anlage: Kritische Situationen werden erkannt, noch bevor Fehler auftreten.

  • Permanente Überwachung von Ausgangsspannung und -strom
  • Kritische Situationen werden wie folgt visualisiert und gemeldet:
    • über LED
    • über potenzialfreien Relaiskontakt
    • über aktiven Schaltausgang

Überwachung im POWER BOOST-Betrieb

Überwachung einer Stromversorgung im POWER BOOST-Betrieb  

Im POWER BOOST-Betrieb steht die volle Ausgangsspannung bereit.

Die Stromversorgung liefert mehr als den angegebenen Nennstrom:

  • Die Stromversorgung befindet sich im POWER BOOST-Betrieb.
  • Sie arbeitet – ebenso die angekoppelten Verbraucher – bei einer Ausgangsspannung von 24 V DC normal.

Im POWER BOOST-Betrieb tritt eine weitere Lasterhöhung auf. Dies wird signalisiert und der Steuerung gemeldet. Die präventive Funktionsüberwachung reagiert, bevor Fehler auftreten.

Beispiel: 

Die präventive Funktionsüberwachung lokalisiert ein schwergängiges Förderband. Die Anlage lässt sich reparieren, ehe andere Verbraucher Spannungseinbrüche verzeichnen.  

Aus der Praxis

Informieren Sie sich näher: Der Versuch zeigt die Vorteile der präventiven Funktionsüberwachung.


Zurück zur Übersicht
Weitere Informationen

PHOENIX CONTACT AG

Zürcherstrasse 22
CH-8317 Tagelswangen
+41 (0) 52 354 55 55

Konfigurator

Konfigurieren Sie Produkte und Lösungen für Ihre individuelle Applikation.

Individualisierbare Stromversorgung für höchste Anlagenverfügbarkeit