Zurück zur Übersicht

Unmanaged PoE-Switches

Vier unmanaged PoE Switches

Unmanaged Power-over-Ethernet (PoE)-Switches der Serie 1000 ermöglichen die Versorgung von bis zu acht Endgeräten mit Energie und Daten über dasselbe Ethernet-Kabel. Dank des erweiterten Temperaturbereichs von -40 °C bis +75 °C können Sie alle Switches der Serie auch in rauen Umgebungsbedingungen einsetzen. Für besonders hohe Anforderungen an die Robustheit der Geräte steht außerdem eine Variante in Schutzart IP67 mit M12-Anschlüssen bereit. Dieser Unmanaged Switch ist auch für den Einsatz direkt im Feld geeignet.

Hohe Leistung und hoher Datendurchsatz

PoE-Anwendung mit Überwachungskameras  

Unmanaged Switches der Serie 1000 eignen sich für Anwendungen mit hohem Datendurchsatz wie PoE-Kameras

PoE-Switches der Serie 1000 erfüllen den Standard IEEE 802.3 at (PoE+) und sind damit in der Lage, dem Powered Device (PD) bis zu 30 Watt bei 48 V DC zur Verfügung zu stellen. Die maximale Übertragungslänge von 100 Metern ermöglicht auch weit entfernte PDs zu versorgen.

Erfordert Ihre Anwendung darüber hinaus einen hohen Datendurchsatz durch hochauflösende Kameras stehen im FL SWITCH 1000 PoE-Portfolio auch Gigabit-Varianten bereit. Die Geräte unterstützen darüber hinaus auch Jumbo Frames, was die Effizienz in Netzwerken mit hohen Datenmengen zusätzlich steigert.

Fehlerdiagnose leicht gemacht

Alarm-LED der Unmanaged PoE-Switches  

Unmanaged PoE-Switches zeigen im Fehlerfall einen Alarm an

Ausgewählte Power-over-Ethernet-Switches der Serie 1000 unterstützen Mechanismen zur Erkennung von Kommunikationsabbrüchen auf einzelnen Ports oder Problemen mit der Spannungsversorgung.

Die einfache Konfiguration über DIP-Schalter ermöglicht die Einstellung direkt während der Montage des Switches oder auch im laufenden Betrieb und das ohne den Zugriff über einen Laptop.

Schutz vor Kurzschlüssen durch Potenzialtrennung

Die Versorgungsspannung und die Power-over-Ethernet führenden Ports sind bei ausgewählten Varianten galvanisch getrennt. Dies bietet einen optimalen Schutz vor Kurzschlüssen in den Datenleitungen und der Funktionserde auf der Feldseite.

PoE-Versorgung von Feldgeräten

PoE-Switch 1708 in IP 67  

Der robuste FL SWITCH 1708 kann dank Schutzart IP67 direkt im Feld eingesetzt werden

Für die einfache PoE-Versorgung von ​Feldgeräten​ stellt der FL SWITCH 1708 die optimale Lösung dar. Durch die hohe ​Schutzart​ in ​IP67​ ist das ​Gerät​ widerstandsfähig gegen Feuchtigkeit und Staub. Daher ​kann​ der ​Switch​ auch außerhalb eines ​Schaltschranks​ direkt im Feld ​montiert werden​. Die Möglichkeit zur ​Wandmontage​ erleichtert dabei die Wahl eines geeigneten ​Montageorts​. Sämtliche Anschlüsse des ​Geräts​ sind außerdem in ​M12​ ausgeprägt. Dadurch sind auch die ​Spannungsversorgung​ und PoE-Ports vor ​Umwelteinflüssen​ geschützt.

FL SWITCH 1000 im Überblick

 FL SWITCH 1000 POEFL SWITCH 1000 POE-GTFL SWITCH 1700
Übertragungsgeschwindigkeit10/100 MBit/s10/100/1000 MBit/s10/100/1000 MBit/s
Spannungsversorgung18 … 57 V DC18 … 57 V DC
52 … 57 V DC*
18 … 32 V DC
Temperaturbereich-40 °C … +75 °C-40 °C … +75 °C
-10 °C … +60 °C*
-40 °C … +70 °C
SchutzartIP30IP30IP65/IP66/IP67
Galvanische Trennung-ja*-

Power-over-Ethernet

Power Budget

30 W pro Port

120 W pro Switch

30 W pro Port

60 W/120 W* pro Switch

30 W pro Port

200 W pro Switch

Besonderheiten

QoS

Meldekontakt (Link Monitoring)

QoS

Jumbo Frames

Meldekontakt (Link Monitoring)

M12-Steckverbinder, X-kodiert

QoS

Jumbo Frames

ZulassungenCE, ULCE, ULCE

* In ausgewählten Modellen

Hier gelangen Sie zur Produktliste der Unmanaged PoE-Switches 1000.


Zurück zur Übersicht
Weitere Informationen

PHOENIX CONTACT AG

Zürcherstrasse 22
CH-8317 Tagelswangen
+41 (0) 52 354 55 55