Medienkonverter für Ethernet

Medienkonverter für Ethernet

Große Reichweiten, maximale Störsicherheit

Perfekt für störsichere Verbindung und Überbrückung großer Distanzen: Stand-Alone-Medienkonverter für Ethernet-Netzwerke.

Zurück zu Industrial Ethernet

Kategorien

Suchen in Medienkonverter für Ethernet

Zeige alle Produkte dieser Kategorie

Erhöhen Sie die Verfügbarkeit Ihrer Anlage mit Stand-Alone-Medienkonvertern von Phoenix Contact. Je nach verwendeter Technologie und gewählter Übertragungsgeschwindigkeit überbrücken Sie Reichweiten von bis zu 40 Kilometern.

Ihre Vorteile

  • Höchste Störsicherheit auch unter extremen elektromagnetischen Einflüssen – dank optischer Übertragung
  • Maximale Übertragungsdistanzen bei gleichzeitig höchster Datenrate durch LWL-Technologie
  • Ständige Verbindungsüberwachung dank der Link-Fault-Pass-Through-Funktion
  • Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen – für Zone 2 zugelassen

Medienkonverter für zeitkritische Anwendungen

Medienkonverter mit Dippschalter  

Medienkonverter FL MC 2000T mit DIP-Schalter

Die Geräte der Serie FL MC 2000T verfügen über eine Umschaltung zwischen der Standardbetriebsart Store-and-Forward mit Autonegotiation und der Betriebsart Pass Through. Damit lassen sich sehr kurze Verzögerungszeiten (Latenzen) von 835 Nanosekunden realisieren. Deshalb eignen sich diese Geräte ideal für Anwendungen mit zeitkritischen Ethernet-Protokollen wie PROFINET IRT, Powerlink, EtherCAT oder Sercos lll.

  • Per DIP-Schalter wählbarer Store-and-Forward- oder Pass-Through-Modus (geringe Latenz, 835 ns)
  • Multimode- oder Singlemode-Glasfaserkabel
  • B-FOC (ST®)- oder SC-Duplex Übertragungsreichweite bis 9,6 km
  • Redundanter Eingangsspannungsbereich von 12 V DC bis 48 V DC
  • Kompakte Bauform im robusten Metallgehäuse
  • LED-Anzeige für Link- und Datenaktivität

Medienkonverter für Ethernet-Netzwerke mit Basisanforderungen

Medienkonverter der Klasse 1000  

Medienkonverter für Applikationen mit Basisanforderungen

Die Medienkonverter der Klasse 1000 sind für Applikationen mit Basisanforderungen ausgelegt. Sie bieten Ihnen einen einfachen und kostengünstigen Einstieg zur Umsetzung auf LWL-Technologie in industriellen Ethernet-Netzwerken.

  • Auswahl zwischen SC-Duplex und B-FOC (ST) mit 50/125 μm Multimode-Glasfaser
  • Übertragungsreichweite bis 9,6 km
  • Store-and-Forward mit Autonegotiation
  • Eingangsspannungsbereich von 12 V DC bis 48 V DC
  • Kompakte Bauform im robusten Metallgehäuse
  • LED-Anzeige für Link- und Datenaktivität

 

Vollduplex-Datenverkehr mit nur einer LWL-Faser

Medienkonverter Serie FL MC10/100BASE-T/FO…  

Vollduplex-LWL-Verbindung über Einfaserkabel

Mit den Medienkonvertern FL MC EF WDM… erhalten Sie eine Vollduplex-LWL-Verbindung mit nur einer LWL-Faser. Das ist möglich mit der WDM-Technologie (Wavelength Division Multiplex). Profitieren Sie von den Vorteilen:

  • Transceiver für WDM mit 1.310/1.550 nm Wellenlänge für gleichzeitiges Senden und Empfangen auf einer LWL-Faser
  • Einfaserverbindung über Singlemode-Glasfaserkabel
  • Bis zu 38 km Übertragungsreichweite
  • 100 MBit/s Übertragungsgeschwindigkeit
  • Automatische MDI (Media Dependent Interface)/MDI-X (Media Dependent Interface Crossover) und Autonegotiation
  • LFP (Link Fault Pass-through)- und FEF (Far End Fault)-Diagnosefunktion
  • Erweiterter Temperaturbereich: -40 °C bis +65 °C

Diese Geräte eignen sich perfekt für rotierende Applikationen mit optischen Schleifringen, zum Beispiel in Windkraftanlagen. Hier verbinden sie die drehende Nabe und die Motorgondel. Mit den WDM-Medienkonvertern ist es jetzt möglich, optische Schleifringe mit nur einer Faser zu verbinden. Diese sind um ein Vielfaches kostengünstiger als Schleifringe mit mehreren Fasern.

Außerdem: Bei vorhandenen LWL-Installationen verdoppeln Sie den Datendurchsatz, ohne zusätzliche LWL-Kabel zu verlegen.

PHOENIX CONTACT AG

Zürcherstrasse 22
CH-8317 Tagelswangen
+41 (0) 52 354 55 55