Zurück zur Übersicht

OPC- und ODP-Server im Detail

Die OPC-Server (Open Process Control) dienen dem Datenaustausch zwischen PC WORX-programmierbaren Steuerungen und OPC-fähigen Visualisierungssystemen sowie SNMP-fähigen (Simple Network Management Protocol) Geräten. Mit ODP (Open Data Port) erhalten Sie eine offene Kommunikation zu Phoenix Contact-Steuerungen.

FL SNMP OPC-Server

Durchgängig kommunizieren  

Durchgängig kommunizieren

Fast alle Infrastrukturkomponenten werden heute über das SNMP-Protokoll konfiguriert und überwacht. Der FL SNMP OPC-Server von Phoenix Contact bindet diese Geräte auch in überlagerte OPC-basierte Visualisierungen ein.

Das SNMP-Protokoll besitzt einen integrierten MIB-Browser. Damit selektieren Sie die zu visualisierenden Werte.

AX OPC-Server

AX OPC-Server

AX OPC-Server

Die OPC-Schnittstelle dient dem Datenaustausch und bietet Ihnen einen herstellerneutralen Anschluss von Visualisierungen an die Steuerungstechnik. Ein AX OPC-Server von Phoenix Contact kann mehrere Steuerungen und mehrere Visualisierungen gleichzeitig miteinander verbinden.

Die OPC-Schnittstelle dient als standardisierte Import-Schnittstelle von Visualisierungs-Variablen in die Visualisierung-Werkzeuge. Das bedeutet für Sie: herstellerspezifische Import/Export-Formate zwischen den Visualisierungs- und Programmiersystemen entfallen.

ODP-Server

ODP-Server

ODP-Server

Sie suchen nach einer Lösung für ein sicheres und transparentes Datenmanagement mit kompletter Kosten- und Verbindungskontrolle? Mit ODP-Servern erhalten Sie eine intelligente Lösung zur wirtschaftlichen Daten-Fernübertragung, auch für große Datenvolumen.

ODP-Server bieten eine offene Kommunikation zwischen Steuerungen und Leitsystemen. Über Ethernet, DSL oder GPRS überträgt ODP Online-Werte sowie historische Daten und Alarme – auch mit Zeitstempel.

Alle Steuerungen und Modems von Phoenix Contact unterstützen die ODP-Lösungen.

PHOENIX CONTACT AG

Zürcherstrasse 22
CH-8317 Tagelswangen
+41 (0) 52 354 55 55