Kupplungssteckverbinder - PRC 3-FC-FS6 8-21 - 1410661

Rundsteckverbinder (kabelseitig), Artikelfamilie: PRC, Kupplungssteckverbinder, Bauform: Entriegelung nur mit Werkzeug, Material Gehäuse: PPE, Farbe: schwarz, Polzahl: 3, Aderquerschnitt min.: 1,5 mm², Aderquerschnitt max.: 6 mm², Nennspannung: 690 V AC, Bemessungsstrom: 35 A, Anschlussart: Schraubanschluss, Kontaktart: Buchse, Kabeldurchmesser min.: 8 mm, Kabeldurchmesser max.: 21 mm

Nettopreis:

Überblick

Technische Daten

Zubehör

Approbationen

Downloads

Zeichnungen



Diagramm  

Diagramm

Maßzeichnung  

Maßzeichnung



Schemazeichnung  

Schemazeichnung
Schematischer Aufbau

Schemazeichnung  

Schemazeichnung
Polbild



Zurück nach oben

Allgemeine Daten

Polzahl 3
Schutzklasse II
Farbe schwarz
Verriegelungsart Rastverriegelung
Steckzyklen 100
Auszugskraft 150 N ± 50 N
Steckkraft 30 N ±10 N
Schutzart (gesteckt) IP66 / IP68 (2m / 24h) / IP69K
Zurück nach oben

Anschlussdaten

Bemessungsstrom 35 A (bei 6 mm² Leiterquerschnitt gemäß IEC 61984)
32 A (bei 6 mm² Leiterquerschnitt gemäß IEC 61535)
21,4 A (bei 6 mm² Leiterquerschnitt und 85 °C gemäß 2 PfG 1915)
35 A (bei 6 mm² / AWG 10, gemäß UL 2238)
Nennspannung ATD 690 V AC (gemäß IEC 61984)
500 V AC (gemäß IEC 61535 / 2 PfG 1915)
600 V AC (gemäß UL 2238)
Bemessungsspannung (III/2) 690 V
Abisolierlänge 12 mm
Anzugsdrehmoment max. 1 Nm (Kontaktschraube)
Kontaktart Buchse
Abisolierlänge der Ummantelung 50 mm
Leiterquerschnitt flexibel m. Aderendhülse ohne Kunststoffhülse min 1,5 mm²
Leiterquerschnitt flexibel m. Aderendhülse ohne Kunststoffhülse max 6 mm²
Leiterquerschnitt flexibel m. Aderendhülse m. Kunststoffhülse min 1,5 mm²
Leiterquerschnitt flexibel m. Aderendhülse m. Kunststoffhülse max: 6 mm²
Leiterquerschnitt starr min 1,5 mm²
Leiterquerschnitt starr max 6 mm²
Leiterquerschnitt flexibel min. 4 mm²
Leiterquerschnitt flexibel max. 6 mm²
Zurück nach oben

Materialangaben

Material Kontakt Cu
Material Kontaktoberfläche versilbert
Material Kontaktträger PPE
Brennbarkeitsklasse nach UL 94 V0
Zurück nach oben

Normen und Bestimmungen

Normbezeichnung Schock, Vibration
Normen/Bestimmungen DIN EN 60068-2-6
DIN EN 60068-2-27
ETSI EN 300 019-1-4 V2.2.1 (2014-04)
Brennbarkeitsklasse nach UL 94 V0
CE Sicherheitshinweis • WARNUNG: Nehmen Sie nur einwandfreie Produkte in Betrieb. Die Produkte sind regelmäßig auf Beschädigungen zu überprüfen. Setzen Sie defekte Produkte sofort außer Betrieb. Tauschen Sie beschädigte Produkte aus. Eine Reparatur ist nicht möglich.
• WARNUNG: Nur elektrotechnisch qualifiziertes Fachpersonal darf unter Berücksichtigung der nachfolgenden Sicherheitshinweise das Produkt installieren und betreiben. Das Fachpersonal muss mit den Grundlagen der Elektrotechnik vertraut sein. Es muss in der Lage sein, Gefahren zu erkennen und zu vermeiden. Das entsprechende Symbol auf der Verpackung weist darauf hin, dass für Installation und Betrieb elektrotechnisch fachkundiges Personal erforderlich ist.
WARNUNG: Die Steckverbinder dürfen nicht unter Last gesteckt oder getrennt werden. Eine Nichtbeachtung sowie eine unsachgemäße Verwendung können Personen- und/oder Sachschäden zur Folge haben.
• Konfektionierte Produkte dürfen nicht manipuliert oder unsachgemäß geöffnet werden.
• Verwenden Sie nur Gegenstecker, die nach den in den technischen Daten angegebenen Normen spezifiziert sind (z.B. die im Zubehör des Produkts im Web unter phoenixcontact.com/products aufgeführten).
• Bei direkter Verwendung des Produkts in Verbindung mit Fremdfabrikaten obliegt die Verantwortung dem Anwender.
• Bei Betriebsspannungen > 50 VAC müssen elektrisch leitfähige Steckverbindergehäuse geerdet werden
• Achten Sie darauf, dass die Schutz- oder Funktionserde fachgerecht angeschlossen ist.
• Für die Zusammenfassung mehrerer Stromkreise in einem Kabel und / oder einem Steckverbinder gilt VDE 0100/1.97 § 411.1.3.2 und DIN EN 60 204/11.98 § 14.1.3
• Beachten Sie die zugehörigen technischen Daten. Die Angaben finden Sie an diesen Stellen:
o Auf dem Produkt
o Auf dem Verpackungsetikett
o In der mitgelieferten Dokumentation
o Im Web unter phoenixcontact.com/products bei dem Produkt
• Verwenden Sie nur das von Phoenix Contact empfohlene Werkzeug
• Die Einbauanweisungen / Design In-Unterlagen im Downloadbereich im Web unter phoenixcontact.com/products bei dem Produkt sind zu beachten.
• Verschließen Sie nicht gesteckte Steckverbinder mit einer Schutzkappe. Das passende Zubehör ist im Zubehörbereich des Artikels im Web unter phoenixcontact.com/products bei dem Produkt zu finden
• Betreiben Sie den Steckverbinder nur im vollständig gesteckten Zustand.
• Betreiben Sie den Steckverbinder nur im vollständig gesteckten und verriegelten Zustand.
• Achten Sie darauf, dass beim Verlegen der Leitung die Zugbelastung auf den Steckverbindern nicht oberhalb der normativ festgelegten Grenzen liegt.
• Beachten Sie den minimalen Biegeradius der Leitung. Verlegen Sie die Leitung ohne sie zu tordieren.
• Der Steckverbinder erwärmt sich im Normalbetrieb. Abhängig von den Umgebungsbedingungen kann sich die Oberfläche des Steckverbinders weitergehend erwärmen. In dem Fall ist der Anwender für die Anbringung von Warnhinweisen (bsp. DIN EN ISO 13732-1:2008-12) verantwortlich.
Zurück nach oben

Environmental Product Compliance

REACh SVHC
Lead 7439-92-1
China RoHS Zeitraum für bestimmungsgemäße Verwendung (EFUP): 50 Jahre
Informationen über gefährliche Substanzen finden Sie in der Herstellererklärung unter dem Reiter "Downloads"
Zurück nach oben

Klassifikationen

eCl@ss

eCl@ss 4.0 27260700
eCl@ss 4.1 27260700
eCl@ss 5.0 27260700
eCl@ss 5.1 27260700
eCl@ss 6.0 27260700
eCl@ss 7.0 27440102
eCl@ss 8.0 27440102
eCl@ss 9.0 27440103
Zurück nach oben

ETIM

ETIM 4.0 EC002641
ETIM 5.0 EC002061
ETIM 6.0 EC002061
Zurück nach oben

UNSPSC

UNSPSC 13.2 39121413
Zurück nach oben

PHOENIX CONTACT AG

Zürcherstrasse 22
CH-8317 Tagelswangen
+41 (0) 52 354 55 55
  • PDF erstellen
  • Weiterempfehlen
  • Feedback