Widerstandsabhängige Messungen

Widerstandsabhängige Messungen

Maßgeschneiderter Überspannungsschutz

TERMITRAB complete bietet für jede Anforderung den passenden Überspannungsschutz

Zurück zu Überspannungsschutz für MSR-Technik

Kategorien

Suchen in Widerstandsabhängige Messungen

Zeige alle Produkte dieser Kategorie

Bei widerstandsabhängigen Messungen kann der Innenwiderstand der Überspannungsschutzgeräte eine ungewünschte Veränderung des Messergebnisses bewirken. Aus diesem Grund stehen für diese Anwendungsfälle Schutzschaltungen mit einer extrem niedrigen Eigenimpedanz zur Verfügung.

Ihre Vorteile

  • Platzsparende Installation mit schmalsten Schutzgeräten
  • Vielfältige Verwendung: Bauformen und Anschlusstechniken angepasst an Applikationen
  • Einfache Prüfung dank steckbarer Ausführung von Überspannungsschutzgeräten
  • Weltweiter Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen durch die Zulassungen ATEX und IECEx

Widerstandsabhängige Messungen

TERMITRAB complete für PT100-Anwendungen  

TERMITRAB complete für PT100-Anwendungen

Wird direkt über den Widerstandswert einer elektrischen Komponente eine Messgröße ermittelt, spielen die zusätzlichen Impedanzen innerhalb der Messschleife eine besondere Rolle. Dies betrifft z. B. Temperaturmessungen mit Platin-Messwiderständen (PT100, PT1000) aber auch Dehnungsmesssteifen in Zweidrahttechnik.  In der Regel enthalten MSR-Überspannungsschutzprodukte Impedanzen in den Längspfaden.  Werden die Impedanzen in den Kreis ohne Neukalibrierung eingebracht, wird bedingt durch die Gesamtimpedanzänderung das Messergebnis verfälscht. Schaltungsvarianten ohne zusätzliche Längswiderstände vereinfachen die Installation von Überspannungsschutz bei derartigen Anwendungen.

PHOENIX CONTACT AG

Zürcherstrasse 22
CH-8317 Tagelswangen
+41 (0) 52 354 55 55

Konfigurator

Konfigurieren Sie Produkte und Lösungen für Ihre individuelle Applikation.

Überspannungsschutz für MSR-Technik