IO-Link

IO-Link

Kommunizieren bis zum letzten Meter

Mit IO-Link tauschen Sie durchgängig Daten aus – von der Steuerung bis in die unterste Feldebene.

Zurück zu Feldbuskomponenten und -systeme

Kategorien

Suchen in IO-Link

Zeige alle Produkte dieser Kategorie

Nutzen Sie alle Möglichkeiten von IO-Link: Mit der Punkt-zu-Punkt-Verbindung zwischen Anschluss und Sensor/Aktor tauschen Sie sowohl Prozess- als auch Servicedaten aus.

Ihre Vorteile

  • Punkt-zu-Punkt-Verbindung: bestehende Topologien bleiben erhalten
  • Gängige Sensor-/Aktorkabel, da keine Sonderleitung oder spezielle Steckverbinder erforderlich
  • Durchgängige Kommunikation: sowohl Prozess- als auch Servicedaten werden übertragen
  • Gemischter Betrieb – sowohl durch digitale als auch durch IO-Link-Kommunikation

Axioline E-IO-Link-Master

Nach dem Motto "Ein Gerät – viele Möglichkeiten" zeigt das Schaubild die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten eines Axioline E-IO-Link-Masters.

IO-Link-Master im I/O-System Axioline E  

IO-Link-Devices erweitern den Funktionsumfang eines Axioline E-Geräts

Durch Nutzung der verschiedenen Betriebsmodi eines IO-Link-Ports können Sie folgende Funktionen durch den IO-Link-Master bedienen:

  • Digitale Standardsignale
  • Analoge Signale (durch Kombination mit den IO-Link/Analog-Konvertern)
  • IO-Link-Devices wie z. B. Durchflusssensoren oder zahlreiche weitere IO-Link-Devices wie Ventilinseln, Lichtschranken oder Entfernungsmesser

Mit den multifunktionalen IO-Link-Ports wird ein IO-Link-Master so zu einem universellen I/O-Gerät.

Hybrid-Motorstarter CONTACTRON mit IO-Link

Hybrid-Motorstarter und Sicherheitsrelais im Schaltschrank  

Motoransteuerung mit Sicherheitsrelais in dezentralem Schaltkasten, vernetzt mit I/O-Link

Mit den Hybrid-Motorstartern CONTACTRON schalten und wenden Sie Motoren schnell und zuverlässig. Die vernetzbaren Varianten ermöglichen eine durchgängige Kommunikation zwischen Feld- und Steuerungsebene, sodass Prozessdaten einfach übergeben werden können.

  • IO-Link-Schnittstelle zur direkten Verbindung und Übertragung von Prozessdaten
  • Flexibler Einsatz im zentralen Schaltschrank sowie im dezentralen Schaltkasten
  • Erhöhte Anlagenverfügbarkeit durch prozessdatenbasierte Service-Intervalle
  • Verschleißarmes Schalten durch Hybridtechnologie
  • Kompakte Bauform spart Platz in der Applikation

Elektronischer Geräteschutzschalter mit IO-Link

Elektronischer Geräteschutzschalter CBMC mit IO-Link  

Elektronischer Geräteschutzschalter mit IO-Link

Der elektronische Geräteschutzschalter ist exakt auf Ihre Anforderungen zugeschnitten. Er kombiniert kompakte Bauweise und individuelle Einstellbarkeit. Für Sie bedeutet das: Ströme einfach und flexibel einstellen, Platz sparen und alle Anwendungen mit nur einem Gerät sicher schützen.

Mit dem Geräteschutzschalter CBMC schützen Sie Anwendungen von 1 bis 10 A. Durch Drücken der LED-Taster stellen Sie die erforderlichen Werte ganz einfach direkt am Gerät ein. Mit wenigen Handgriffen passen Sie so den Geräteschutzschalter kinderleicht auf Ihre Anwendung an.

Über die IO-Link-Schnittstelle integrieren Sie den Geräteschutzschalter soweit in Ihre Anlage, dass Sie alle prozessrelevanten Daten im Blick haben. Sie können das CBMC auslesen und Einstellungen verändern. Somit ist die Parametrierung deutlich komfortabler. Zusätzlich lässt sich das CBMC vor Fremdeingriff so sperren, dass das Gerät lokal nicht mehr zu beeinflussen ist.

PHOENIX CONTACT AG

Zürcherstrasse 22
CH-8317 Tagelswangen
+41 (0) 52 354 55 55