Redundanzmodul, schutzlackiert - QUINT4-S-ORING/12-24DC/1X40/+ - 2907753

Aktives QUINT Single-Redundanzmodul zur Tragschienenmontage, schutzlackiert, Eingang: 12 - 24 V DC, Ausgang: 12 - 24 V DC / 1 x 40 A, inkl. montiertem Universaltragschienenadapter UTA 107/30

Nettopreis:

Überblick

Technische Daten

Zubehör

Approbationen

Downloads

Zeichnungen



Blockschaltbild  

Blockschaltbild

Diagramm  

Diagramm



Diagramm  

Diagramm

Maßzeichnung  

Maßzeichnung



Zurück nach oben

Maße

Breite 32 mm
Höhe 130 mm
Tiefe 125 mm
Breite bei alternativer Montage 122 mm
Höhe bei alternativer Montage 130 mm
Tiefe bei alternativer Montage 35 mm
Zurück nach oben

Umgebungsbedingungen

Schutzart IP20
Umgebungstemperatur (Betrieb) -40 °C ... 70 °C (> 60 °C Derating: 2,5 %/K)
Umgebungstemperatur (Lagerung/Transport) -40 °C ... 85 °C
Max. zul. Luftfeuchtigkeit (Betrieb) ≤ 100 % (bei 25 °C, keine Betauung)
Klimaklasse 3K3 (nach EN 60721)
Verschmutzungsgrad 2
Aufstellhöhe ≤ 5000 m (> 2000 m, Derating beachten)
Zurück nach oben

Eingangsdaten

Eingangsnennspannungsbereich 12 V DC ... 24 V DC
Eingangsspannungsbereich 8 V DC ... 26 V DC
Stromaufnahme 40 A
Nenneingangsstrom 40 A (-40 °C ... 60 °C)
Zurück nach oben

Ausgangsdaten

Ausgangsspannungsbereich 8 V DC ... 26 V DC
Nennausgangsstrom (IN) 40 A
Statischer Boost (IStat.Boost) 45 A
Dynamischer Boost (IDyn.Boost) 60 A (5 s)
Selective Fuse Breaking (ISFB) 215 A (15 ms)
Derating 60 °C ... 70 °C (2,5 % / K)
Serienschaltbarkeit nein
Schutz gegen Überspannung am Ausgang (OVP) ≤ 28,8 V DC
Verlustleistung Nennlast maximal 6,5 W (IOUT = 40 A)
6 W (IOUT = 40 A)
Zurück nach oben

Allgemein

Nettogewicht 0,4 kg
Wirkungsgrad typ. 99 % (12 V DC)
typ. 99,2 % (24 V DC)
Schutzklasse III
Schutzart IP20
MTBF (IEC 61709, SN 29500) > 13486000 h (25 °C)
> 7314000 h (40 °C)
> 3379000 h (60 °C)
Einbaulage waagerechte Tragschiene NS 35, EN 60715
Montagehinweis anreihbar: PN ≥50 %, horizontal 5 mm, neben aktiven Bauteilen 15 mm, vertikal 50 mm
anreihbar: PN <50 %, horizontal 0 mm, vertikal oben 40 mm, vertikal unten 20 mm
Zurück nach oben

Anschlussdaten Eingang

Anschlussart Schraubanschluss
Leiterquerschnitt starr min 0,5 mm²
Leiterquerschnitt starr max 16 mm²
Leiterquerschnitt flexibel min. 0,5 mm²
Leiterquerschnitt flexibel max. 16 mm²
Leiterquerschnitt AWG min 20
Leiterquerschnitt AWG max 6
Abisolierlänge 10 mm
Schraubengewinde M4
Zurück nach oben

Anschlussdaten Ausgang

Anschlussart Schraubanschluss
Leiterquerschnitt starr min 0,5 mm²
Leiterquerschnitt starr max 16 mm²
Leiterquerschnitt flexibel min. 0,5 mm²
Leiterquerschnitt flexibel max. 16 mm²
Leiterquerschnitt AWG min 20
Leiterquerschnitt AWG max 6
Abisolierlänge 10 mm
Schraubengewinde M4
Zurück nach oben

Anschlussdaten Signalisierung

Anschlussart Push-in-Anschluss
Leiterquerschnitt starr min 0,2 mm²
Leiterquerschnitt starr max 1,5 mm²
Leiterquerschnitt flexibel min. 0,2 mm²
Leiterquerschnitt flexibel max. 1,5 mm²
Leiterquerschnitt AWG min 24
Leiterquerschnitt AWG max 16
Abisolierlänge 8 mm
Zurück nach oben

Normen

Norm - Elektrische Sicherheit EN 60950-1/VDE 0805 (SELV)
Norm - Ausrüstung von Starkstromanlagen mit elektronischen Betriebsmitteln EN 50178/VDE 0160 (PELV)
Norm - Schutzkleinspannung IEC 60950-1 (SELV) und EN 60204-1 (PELV)
Norm - Sichere Trennung DIN VDE 0100-410
Norm - Schutz gegen gefährliche Körperströme, Grundanforderungen für sichere Trennung in elektrischen Betriebsmitteln EN 50178
Zurück nach oben

Konformität / Zulassungen

UL-Zulassungen UL/C-UL Listed UL 508
UL/C-UL Recognized UL 60950-1
UL ANSI/ISA-12.12.01 Class I, Division 2, Groups A, B, C, D (Hazardous Location)
Schiffbau-Zulassung DNV GL
Zurück nach oben

EMV-Daten

Elektromagnetische Verträglichkeit Konformität zur EMV-Richtlinie 2014/30/EU
Niederspannungs-Richtlinie Konformität zur NSR-Richtlinie 2014/35/EU
Leitungsgeführte Störaussendung EN 55016
EN 61000-6-3 (Klasse B)
Störabstrahlung EN 55016
EN 61000-6-3 (Klasse B)
DNV GL leitungsgeführte Störaussendung Klasse A
Zusatztext Bereich Energieverteilung
DNV GL Störabstrahlung Klasse B
Zusatztext Bereich Brücke und Deck
Entladung statischer Elektrizität EN 61000-4-2
Kontaktentladung 8 kV (Prüfschärfegrad 4)
Luftentladung 15 kV (Prüfschärfegrad 4)
Elektromagnetisches HF-Feld EN 61000-4-3
Frequenzbereich 80 MHz ... 1 GHz
Prüffeldstärke 20 V/m (Prüfschärfegrad 3)
Frequenzbereich 1 GHz ... 6 GHz
Prüffeldstärke 10 V/m (Prüfschärfegrad 3)
Frequenzbereich 1 GHz ... 6 GHz
Prüffeldstärke 10 V/m (Prüfschärfegrad 3)
Bemerkung Kriterium A
Schnelle Transienten (Burst) EN 61000-4-4
Eingang 2 kV (Prüfschärfegrad 4 - unsymmetrisch)
Ausgang 2 kV (Prüfschärfegrad 4 - unsymmetrisch)
Signal 2 kV (Prüfschärfegrad 4 - unsymmetrisch)
Bemerkung Kriterium A
Stoßspannungsbelastung (Surge) EN 61000-4-5
Eingang 1 kV (Prüfschärfegrad 4 - symmetrisch)
2 kV (Prüfschärfegrad 4 - unsymmetrisch)
Ausgang 1 kV (Prüfschärfegrad 2 - symmetrisch)
2 kV (Prüfschärfegrad 3 - unsymmetrisch)
Signal 1 kV (Prüfschärfegrad 2 - unsymmetrisch)
Bemerkung Kriterium A
E/A/S unsymmetrisch
Frequenzbereich 0,15 MHz ... 80 MHz
Spannung 10 V (Prüfschärfegrad 3)
Bemerkung Kriterium A
Frequenz 16,67 Hz
50 Hz
60 Hz
Prüffeldstärke 30 A/m
Zusatztext 60 s
Bemerkung Kriterium A
Kriterium A Normales Betriebsverhalten innerhalb der festgelegten Grenzen.
Kriterium B Vorübergehende Beeinträchtigung des Betriebsverhaltens, die das Gerät selbst wieder korrigiert.
Zurück nach oben

Environmental Product Compliance

REACh SVHC Lead 7439-92-1
China RoHS Zeitraum für bestimmungsgemäße Verwendung (EFUP): 25 Jahre;
Informationen über gefährliche Substanzen finden Sie in der Herstellererklärung unter dem Reiter "Downloads"
Zurück nach oben

Klassifikationen

eCl@ss

eCl@ss 5.0 27371000
eCl@ss 5.1 27371000
eCl@ss 6.0 27371000
eCl@ss 7.0 27371010
eCl@ss 8.0 27371010
eCl@ss 9.0 27371010
Zurück nach oben

ETIM

ETIM 5.0 EC000599
ETIM 6.0 EC000599
ETIM 7.0 EC000599
Zurück nach oben

UNSPSC

UNSPSC 13.2 39121004
Zurück nach oben

PHOENIX CONTACT AG

Zürcherstrasse 22
CH-8317 Tagelswangen
+41 (0) 52 354 55 55
  • PDF erstellen
  • Weiterempfehlen
  • Feedback