Infrastruktur-Ladedose - EV-T2M3SE12-3AC32A-0,7M6,0E10 - 1405214

Infrastruktur-Ladedose zum Laden mit Wechselstrom (AC) von Elektrofahrzeugen, kompatibel zu Infrastruktur-Ladesteckern, Typ 2, IEC 62196-2, 32 A / 480 V (AC), 12 V Verriegelungsaktuator, Einzeladern, Länge: 0,7 m, Rückwandmontage, Rückseitige Schutzdeckelverschraubung

Nettopreis:

Überblick

Technische Daten

Zubehör

Downloads

Zeichnungen



Anschlusszeichnung  

Anschlusszeichnung
Pinbelegung Infrastruktur-Ladedose

Blockschaltbild  

Blockschaltbild
Blockschaltbild des Verriegelungsaktuators



Diagramm  

Diagramm
Verriegelungszustände des Verriegelungsaktuators

Maßzeichnung  

Maßzeichnung
Lochbild



Maßzeichnung  

Maßzeichnung
Maßzeichnung

Schemazeichnung  

Schemazeichnung
Hinterwandmontage mit rückseitiger Schutzdeckelverschraubung
Die Verschraubung eines Schutzdeckels aus dem Zubehörsortiment (EV-T2SC) ist nur rückseitig möglich. Die Wanddicke darf max. 5 mm betragen. Der von hinten aufzuschiebende Dichtungsrahmen muss mit der flachen Seite auf der Gehäusewand aufliegen und die Infrastruktur-Ladedose vollständig umschließen.



Schemazeichnung  

Schemazeichnung
Vorderwandmontage mit rückseitiger Schutzdeckel-Verschraubung
Die Vorderwandmontage ist nur möglich, wenn der Verriegelungsaktuator demontiert ist. Wir empfehlen dazu die Verwendung einer Infrastruktur-Ladedose ohne vormontierten Verriegelungsaktuator (EV-T2M3SE-...E0..., z.B. 1621729).
Die Verschraubung eines Schutzdeckels aus dem Zubehörsortiment (EV-T2SC) ist nur rückseitig möglich. Die Wanddicke darf maximal 10 mm betragen. Der von vorne aufzuschiebende Dichtungsrahmen muss mit der flachen Seite auf der Gehäusewand aufliegen und die Infrastruktur-Ladedose vollständig umschließen.

Schemazeichnung  

Schemazeichnung
Bedienungsanweisung



Schemazeichnung  

Schemazeichnung
Detektion des Infrastruktur-Ladesteckers

Schemazeichnung  

Schemazeichnung
Einbaupositionen



Schemazeichnung  

Schemazeichnung
Wandstärke bei Hinterwandmontage (max. 50 mm, mit Phoenix Contact Schutzdeckel max. 22 mm)

Schemazeichnung  

Schemazeichnung
Wandstärke bei Vorderwandmontage (in mm)



Zurück nach oben

Produktdefinition

Produkttyp Infrastruktur-Ladedose zum Laden mit Wechselstrom (AC) von Elektrofahrzeugen, kompatibel zu Infrastruktur-Ladesteckern
Ausführung Rückseitige Schutzdeckelverschraubung
Normen/Bestimmungen IEC 62196-2
Ladestandard Typ 2
Lademodus Mode 3, Case B
Hinweis zur Anschlussart Crimpanschluss, nicht trennbar
Zurück nach oben

Maße

Höhe 96 mm
Breite 75 mm
Tiefe 76,2 mm
Bohrmaße 60 mm x 60 mm
Leitungslänge 0,7 m (AC-Leitungen)
0,5 m (Verriegelungsaktuator-Leitungen)
Leitungsaufbau 5x 6,0 mm² + 2x 0,5 mm²
Leitungsart Einzeladern
Zurück nach oben

Umgebungsbedingungen

Umgebungstemperatur (Betrieb) -30 °C ... 50 °C
Umgebungstemperatur (Lagerung/Transport) -40 °C ... 80 °C
Max. Höhenlage 5000 m (über dem Meeresspiegel)
Schutzart IP44 (gesteckt)
IP54 (mit Schutzdeckel, siehe Zubehör)
Zurück nach oben

Elektrische Eigenschaften

Ladeleistung maximal 22 kW
Art des Ladestroms AC 3-phasig
Anzahl Phasen 3
Anzahl Leistungskontakte 5 (L1, L2, L3, N, PE)
Leistungskontakte Bemessungsstrom 32 A
Leistungskontakte Bemessungsspannung 480 V AC
Anzahl Signalkontakte 2 (CP, PP)
Signalkontakte Bemessungsstrom 2 A
Signalkontakte Bemessungsspannung 30 V AC
Art der Signalübertragung Pulsweitenmodulation
Hinweis zur Anschlussart Crimpanschluss, nicht trennbar
Zurück nach oben

Mechanische Eigenschaften

Steckzyklen > 10000
Steckkraft < 100 N
Ziehkraft < 100 N
Zurück nach oben

Montage

Mögliche Montagepositionen Rückwandmontage
Vorderwandmontage nur mit demontiertem Verriegelungsaktuator möglich (siehe Varianten EV-T2M3SE...E00)
Einschränkungen der Montageposition Nur Frontneigung 0 bis 90 Grad möglich, siehe Abbildung
Montageposition des Verriegelungsaktuators Mittig oben
Verschraubung eines Schutzdeckels nur rückseitig möglich
Max. Wanddicke max. 50 mm (Rückwandmontage, normative Maximalvorgabe für Infrastruktur-Ladestecker)
max. 28 mm (Rückwandmontage, normative Maximalvorgabe für Infrastruktur-Ladestecker bei Verwendung des Schutzdeckels 1405217)
max. 10 mm (Vorderwandmontage, bei Verwendung des Verriegelungsaktuators)
Durchmesser Befestigungsbohrung 7,00 mm (ø)
Zurück nach oben

Design

Designlinie Standard
Farbe Gehäuse schwarz
Kundenvariationen Auf Anfrage
Zurück nach oben

Material

Material Kunststoff
Materialoberfläche Kontakte Ag
Zurück nach oben

Verriegelung

Verriegelungsart Verriegelung im gesteckten Zustand mit einem Verriegelungsaktuator
Verriegelungsspannung 12 V
Verriegelungsdetektion vorhanden
Mechanische Notentriegelung vorhanden
Zurück nach oben

Verriegelungsaktuator

Typische Spannungsversorgung am Motor 12 V
Möglicher Spannungsversorgungsbereich am Motor 9 V ... 16 V
Typischer Motorstrom bei der Verriegelung 0,2 A
Max. Sperrstrom des Motors 1 A
Max. Verweildauer mit Sperrstrom 1000 ms
Empfohlene Anpassungszeit 600 ms
Pausenzeit nach einem Ein- oder Ausfahrweg 3 s
Maximale Spannung zur Detektion der Verriegelung 30 V
Lebensdauer > 10000 Lastzyklen
Umgebungstemperatur (Betrieb) -30 °C ... 50 °C
Kabellänge 0,5 m
Zurück nach oben

Environmental Product Compliance

REACh SVHC Lead 7439-92-1
China RoHS Zeitraum für bestimmungsgemäße Verwendung (EFUP): 10 Jahre;
Informationen über gefährliche Substanzen finden Sie in der Herstellererklärung unter dem Reiter "Downloads"
Zurück nach oben

Klassifikationen

eCl@ss

eCl@ss 4.0 27140800
eCl@ss 4.1 27140800
eCl@ss 5.0 27143400
eCl@ss 5.1 27143400
eCl@ss 6.0 27143400
eCl@ss 7.0 27449001
eCl@ss 8.0 27449001
eCl@ss 9.0 27144706
Zurück nach oben

ETIM

ETIM 3.0 EC002061
ETIM 4.0 EC002061
ETIM 5.0 EC001321
ETIM 6.0 EC002898
ETIM 7.0 EC002898
Zurück nach oben

UNSPSC

UNSPSC 6.01 30211923
UNSPSC 7.0901 39121522
UNSPSC 11 39121522
UNSPSC 12.01 39121522
UNSPSC 13.2 39121522
Zurück nach oben

PHOENIX CONTACT AG

Zürcherstrasse 22
CH-8317 Tagelswangen
+41 (0) 52 354 55 55
  • PDF erstellen
  • Weiterempfehlen
  • Feedback