neu

Elektronischer Geräteschutzschalter - CBMC E4 24DC/1-10A S-R-C - 1103875

Vorkonfigurierbarer mehrkanaliger, elektronischer Geräteschutzschalter zum Schutz von vier Verbrauchern an 24 V DC bei Überlast und Kurzschluss. Mit Statusausgang, Reseteingang und elektronischer Verriegelung der eingestellten Nennströme. Zur Installation auf DIN-Tragschienen.

Nettopreis:

Konfiguration

Überblick

Technische Daten

Zubehör

Approbationen

Downloads

Zeichnungen



Diagramm  

Diagramm
Auslösekennlinie im DC-Bereich

Diagramm  

Diagramm
Max. zulässiger Strom in Abhängigkeit von der Umgebungstemperatur



Maßzeichnung  

Maßzeichnung

Zurück nach oben

Umgebungsbedingungen

Umgebungstemperatur (Betrieb) -25 °C ... 60 °C
Umgebungstemperatur (Lagerung/Transport) -40 °C ... 70 °C
Feuchtigkeitsprüfung 96 h, 95 % RH, 40 °C
Höhenlage ≤ 3000 m bis 52 °C (amsl (über normal Null))
≤ 4000 m bis 46 °C (amsl (über normal Null))
Schock (Betrieb) 30g (IEC 60068-2-27, Test Ea)
Vibration (Betrieb) 10 Hz ... 57,6 Hz (Amplitude ±0,35 mm; nach IEC 60068-2-6, Test Fc)
57,6 Hz … 150 Hz (Beschleunigung 5g; nach IEC 60068-2-6, Test Fc)
Schutzart IP20
Zurück nach oben

Allgemein

Brennbarkeitsklasse nach UL 94 V-0
Montageart Tragschiene: 35 mm
Farbe lichtgrau RAL 7035
Polzahl 4
Schutzklasse III
Bauform Tragschienenmodul einteilig
Zurück nach oben

Elektrische Daten

Sicherungstyp elektronisch
Bemessungsstoßspannung 0,5 kV
Betriebsspannung 18 V DC ... 30 V DC
Bemessungsspannung 24 V DC
Bemessungsstrom IN max. 40 A DC (IN+)
1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 A DC (einstellbar oder unveränderbar pro Ausgangskanal)
Messtoleranz I ± 15 %
Rückspeisefestigkeit max. 35 V DC
Fail-Safe-Element 15 A DC (pro Ausgangskanal)
Wirkungsgrad > 99 %
Ruhestrom I0 typ. 33 mA
Verlustleistung typ. 0,8 W (im Leerlauf)
< 9 W (im Nennbetrieb)
Modulinitialisierungszeit 1,6 s
Wartezeit nach Abschaltung eines Kanals 5 s (bei Überlast / Kurzschluss)
Temperaturderating 24 A DC (bei 60 °C)
28 A DC (bei 54 °C)
32 A DC (bei 47 °C)
36 A DC (bei 41 °C)
40 A DC (bei 35 °C)
Auslöseart E (elektronisch)
Erforderliche Vorsicherung nicht erforderlich, integriertes Fail-Safe-Element
Spannungsfestigkeit max. 35 V DC (Lastkreis)
MTBF (IEC 61709, SN 29500) 8403361 h (bei 25 °C mit 21 % Last)
3067484 h (bei 40 °C mit 34,25 % Last)
534188 h (bei 35 °C mit 100 % Last)
Abschaltzeit Lastkreis ≤ 10 ms (bei Kurzschluss > 2,0 x IN)
1 s (1,2 ... 2,0 x IN)
Unterspannungsabschaltung Lastkreis ≤ 17,8 V DC (aktiv)
≥ 18,8 V DC (inaktiv)
Überspannungsabschaltung Lastkreis ≥ 30,5 V DC (aktiv)
≤ 29,5 V DC (inaktiv)
Max. kapazitive Last Lastkreis 45000 µF (Abhängig von der Stromeinstellung und dem verfügbaren Kurzschlussstrom)
Ausgangsspannung Statusausgang 24 V DC
Ausgangsstrom Statusausgang max. 0,04 A (Kurzschlussfest)
Abisolierlänge 10 mm
Leiterquerschnitt starr 0,2 mm² ... 2,5 mm²
Leiterquerschnitt flexibel m. Aderendhülse m. Kunststoffhülse 0,25 mm² ... 1,5 mm²
Leiterquerschnitt flexibel m. Aderendhülse ohne Kunststoffhülse 0,25 mm² ... 2,5 mm²
Leiterquerschnitt AWG 24 ... 12
Eingangsspannung Reseteingang 7 V DC ... 30 V DC (Reset mit fallender Flanke)
Stromaufnahme Reseteingang typ. 0,4 mA (bei 24 V DC)
Abisolierlänge 10 mm
Leiterquerschnitt starr 0,2 mm² ... 2,5 mm²
Leiterquerschnitt flexibel m. Aderendhülse m. Kunststoffhülse 0,25 mm² ... 1,5 mm²
Leiterquerschnitt flexibel m. Aderendhülse ohne Kunststoffhülse 0,25 mm² ... 2,5 mm²
Leiterquerschnitt AWG 24 ... 12
Zurück nach oben

Signalisierung

Kanal LED aus aus (Kanal ausgeschaltet)
Kanal LED grün leuchtet (Kanal eingeschaltet)
Kanal LED gelb leuchtet (Kanal eingeschaltet, Kanalauslastung > 80 %)
blinkt (Programmiermodus aktiv)
Kanal LED rot leuchtet (Kanal ausgeschaltet, Über- oder Unterspannung aktiv)
leuchtet temporär (Kanal ausgeschaltet, Abkühlphase 5 s, Überlast- oder Kurzschlussauslösung)
blinkt (Kanal ausgeschaltet, wiedereinschaltbereit, Überlast- oder Kurzschlussauslösung)
blinkt doppelt (Kanal ausgeschaltet, Überschreitung der Geräte-Gesamtstromgrenze 40 A)
Zurück nach oben

Anschlussdaten

Benennung Anschluss Hauptstromkreis IN+
Anschlussart Push-in-Anschluss
Abisolierlänge 15 mm
Leiterquerschnitt starr 0,2 mm² ... 10 mm²
Leiterquerschnitt AWG 24 ... 8
Leiterquerschnitt flexibel m. Aderendhülse m. Kunststoffhülse 0,25 mm² ... 4 mm²
Leiterquerschnitt flexibel m. Aderendhülse ohne Kunststoffhülse 0,25 mm² ... 6 mm²
Benennung Anschluss Hauptstromkreis IN-
Anschlussart Push-in-Anschluss
Abisolierlänge 10 mm
Leiterquerschnitt starr 0,2 mm² ... 2,5 mm²
Leiterquerschnitt AWG 24 ... 12
Leiterquerschnitt flexibel m. Aderendhülse m. Kunststoffhülse 0,25 mm² ... 1,5 mm²
Leiterquerschnitt flexibel m. Aderendhülse ohne Kunststoffhülse 0,25 mm² ... 2,5 mm²
Benennung Anschluss Hauptstromkreis OUT+
Anschlussart Push-in-Anschluss
Abisolierlänge 10 mm
Leiterquerschnitt starr 0,2 mm² ... 2,5 mm²
Leiterquerschnitt AWG 24 ... 12
Leiterquerschnitt flexibel m. Aderendhülse m. Kunststoffhülse 0,25 mm² ... 1,5 mm²
Leiterquerschnitt flexibel m. Aderendhülse ohne Kunststoffhülse 0,25 mm² ... 2,5 mm²
Zurück nach oben

Normen und Bestimmungen

Normen/Bestimmungen EN 61000-6-2
EN 61000-6-3
EN 60068-2-6
EN 60068-2-27
EN 60068-2-78
EN 50178
Zurück nach oben

Klassifikationen

eCl@ss

eCl@ss 10.0.1 27140401
eCl@ss 5.1 27141100
eCl@ss 6.0 27141100
eCl@ss 7.0 27141116
eCl@ss 8.0 27141116
eCl@ss 9.0 27141116
Zurück nach oben

ETIM

ETIM 5.0 EC000899
ETIM 6.0 EC000899
ETIM 7.0 EC000899
Zurück nach oben

UNSPSC

UNSPSC 13.2 39121410
Zurück nach oben

PHOENIX CONTACT AG

Zürcherstrasse 22
CH-8317 Tagelswangen
+41 (0) 52 354 55 55
  • PDF erstellen
  • Weiterempfehlen
  • Feedback