Zurück zur Übersicht

Schnittstellen in der Industrie – Signalanpassung und Signalübertragung mittels LWL-Technologie

Schnittstellen in der Industrie – Signalanpassung und Signalübertragung mittels LWL-Technologie
Uhrzeit:9:00 bis 13:00 Uhr
Preis pro Termin: auf Anfrage

Der zunehmende Einsatz verschiedenster Automatisierungstechnik in allen Bereichen der Industrie verlangt die Verarbeitung immer größerer Informationsmengen. Die "Hauptschlagadern” sind serielle Datenkabel, über die komplexe Abläufe gesteuert und Prozessdaten erfasst werden. Zum Einsatz kommen die unterschiedlichsten seriellen Schnittstellen, die untereinander weder kompatibel sind, noch in punkto Störsicherheit, Reichweite und Geschwindigkeit häufig den ansteigenden Forderungen genügen.

Ziele

In diesem Seminar lernen Sie die unterschiedlichsten seriellen Schnittstellen zur Datenübertragung kennen und beurteilen. So wird Ihnen ein grundlegendes Verständnis für die LWL-Technik vermittelt und Einblicke in die Projektierung, Installation, Konfektionierung und Messtechnik der LWL-Technologie gewährt. Die theoretischen Kenntnisse können Sie im Rahmen eines Workshops sofort praktisch umsetzen.

Zielgruppe: Betreiber, Projektanten, Planer und Servicetechniker sowie Personen, die sich in Zukunft mit der seriellen Datenübertragung im industriellen Bereich beschäftigen.

Eignung: Grundkenntnisse in der analogen und digitalen Signalverarbeitung.

Inhalte

  • Grundlagen der analogen und seriellen Datenübertragung
  •  Serielle Schnittstellen in der Industrie
  •  Grundlagen der optischen Übertragungstechnik
  •  Vorteile und Einsatzgebiete unterschiedlicher LWL-Techniken
  •  LWL-Projektierung an Beispielen
  •  LWL-Messtechnik
  •  Konfektionierung verschiedener Lichtwellenleiter

Termine

Die Termine erfolgen nach individueller Vereinbarung.

PHOENIX CONTACT GmbH

Ada-Christen-Gasse 4
1100 Wien
(+43) 01 / 680 76

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie weiter navigieren, stimmen Sie der Nutzung zu. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.

Schließen