Zurück zur Übersicht

Ermittlung der erforderlichen Anschlussleistung

Berechnungsbeispiele

Die Solarsysteme sind für ein breites Einsatzgebiet weltweit konzipiert – abgestimmt auf die Versorgung von industriellen Funksystemen (z. B. RAD-Line, GSM Modems). Stark unterschiedliche Sonneneinstrahlung ergibt dabei differierende Anschlussleistungen.

Voraussetzung für den einwandfreien Betrieb:

  • ganzjährig unbeschatteter Aufstellort
  • optimaler Neigungswinkel
  • optimale Ausrichtung des Solarpanels

Solarsysteme RAD-SOL-SET-24-100

Die Anschlussleistung wird berechnet aus der Stromaufnahme des verwendeten Funkmoduls und der 24 V-Systemspannung.

Beispiel 1: 
Empfänger des UD-Systems (z. B. RAD-ISM-2400-SET-UD-ANT)54 mA
Stromschleife+ 20 mA
Zwei Digitalausgänge+ 5 mA
Systemreserve+ 20 mA
Maximale Anschlussleistung bei Dauerbetrieb= 99 mA x 24 V = 2,38 W
Beispiel 2: 
Sender des UD-Systems: (RAD-ISM-2400-SET-UD-ANT)18 mA
Stromschleife+ 20 mA
Zwei Digitaleingänge+ 2,5 mA
Systemreserve 25 %+ 10 mA
Maximale Anschlussleistung bei Dauerbetrieb= 50,5 mA x 24 V = 1,2 W

Zurück zur Übersicht
Weitere Informationen

PHOENIX CONTACT GmbH

Ada-Christen-Gasse 4
1100 Wien
(+43) 01 / 680 76

Konfigurator

Konfigurieren Sie Produkte und Lösungen für Ihre individuelle Applikation.

Stromversorgungen und USV

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie weiter navigieren, stimmen Sie der Nutzung zu. Für weitere Informationen lesen Sie unsere Datenschutzerklärung.

Schließen