Jetzt bewerben
Bewerber-Hotline: 05235 343999
Bewerbungstipps

Unser Bewerbungsprozess

1
Job
aussuchen

Unsere aktuellen Jobs finden Sie in unserer Stellenbörse. Hier können Sie sich online auf die gewünschte Ausschreibung oder initiativ bewerben.

2
Bewerbung
einreichen

Füllen Sie das Bewerbungs­formular aus und laden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen hoch. (max. 5 Minuten)

3
Bestätigung
erhalten

Nach erfolgreichem Einreichen der Bewerbung erhalten Sie innerhalb weniger Minuten eine Eingangsbestätigung per E-Mail.

4
Prüfung
der Bewerbung

Jede Bewerbung wird von uns individuell durch den Fachbereich und das Human Relations geprüft. Anschließend erhalten Sie zeitnah ein Feedback.

5
Vorstellungs-
gespräch

Stimmt ihr Profil mit unseren Anforderungen überein, laden wir Sie zu einem ersten digitalen Kennenlernen ein.

6
Präsentation/
Arbeitsprobe

Nach einem erfolgreichen Vorstellungsgespräch treffen wir Sie zu einem zweiten Gespräch vor Ort. Hier steht die Bearbeitung einer Aufgabe in Form einer Präsentation oder Arbeitsprobe im Vordergrund.

7
Vertrag
unterzeichnen

Haben Sie uns im zweiten Gespräch überzeugt und konnten wir Sie von uns begeistern, erhalten Sie ein Vertragsangebot.

8
Ihr erster
Arbeitstag

Herzlich willkommen im Team! Neben einer individuellen Unterstützung in Ihrer Fach­abteilung wartet auch unsere Onboarding-Journey auf Sie.

Kennenlernen nur virtuell?

Die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass wir auch beim Thema Bewerbungsgespräche neue Wege gehen. Ihre Gesundheit und die Gesundheit unserer Mitarbeitenden sind uns sehr wichtig. Gleichzeitig haben wir ein großes Interesse daran, unseren Bewerbungsprozess fortzusetzen. Daher führen wir zurzeit an vielen Standorten Vorstellungsgespräche als Videointerview durch.

Laura Kreuels ist Personalreferentin am Standort Blomberg und erklärt, wie der aktuelle Prozess bei Vorstellungsgesprächen aussieht und wie sich Bewerberinnen und Bewerber auf ein Gespräch vorbereiten können.

"Ein Bewerbungsgespräch ist für uns die Gelegenheit, den Menschen hinter der Bewerbung kennenzulernen und herauszufinden, ob er oder sie nicht nur fachlich, sondern auch persönlich zu uns passt. "

Laura Kreuels - Referentin Corporate & Group Functions Human Relations

Informationen und Tipps zum Vorstellungsgespräch

Wie läuft derzeit ein Vorstellungsgespräch ab?

Durch die Corona-Pandemie sind wir zu digitalen Vorstellungsgesprächen per Video übergegangen. Mit der Einladung zum digitalen Vorstellungsgespräch erhalten Bewerberinnen und Bewerber gleichzeitig den Link zur Teilnahme. Ein gegenseitiges Kennenlernen funktioniert auch so sehr gut. Trotzdem kann das virtuelle Kennenlernen das persönliche nicht vollkommen ersetzen. Daher haben wir mittlerweile eine hybride Variante umgesetzt. Das zweite Gespräch soll dann die Möglichkeit bieten, den jeweiligen Standort, die Führungskraft und das Team persönlich kennen zu lernen.

Wie kann ich mich auf ein virtuelles Vorstellungsgespräch vorbereiten?

Eine gute Internetverbindung ist am wichtigsten. Klar kann es immer mal zu kurzen Störungen kommen. Wenn das passiert, besteht auch kein Grund nervös zu werden. Meistens stabilisiert sich die Internetverbindung nach gewisser Zeit von selbst wieder.

Separate Headsets oder Kopfhörer sind empfehlenswert, damit kein Widerhall entsteht. Oft sind diese aber nicht unbedingt notwendig. Auch die in den meisten Geräten integrierten Kameras reichen für das virtuelle Kennenlernen aus. Es ist ratsam, den Link für das Teams-Gespräch sowie Ton und Bild vorab zu testen. Eine intensive inhaltliche Vorbereitung ist  bei einem virtuellen Vorstellungsgespräch selbstverständlich ebenso wichtig wie bei einem persönlichen.

Welche Vor- und Nachteile beim virtuellen Vorstellungsgespräch gibt es?

Bewerberinnen und Bewerber sparen sich hierdurch die Anreise. Dadurch können Zeit und Kosten gespart werden. Gleichzeitig ergibt sich hierdurch auch eine flexiblere Terminfindung. Außerdem findet das Vorstellungsgespräch in der gewohnten Umgebung statt. Da fühlen sich die meisten Menschen oft wohler.

Auf der anderen Seite geht die persönliche Interaktion verloren. Das persönliche Kennenlernen ist nicht nur für uns wichtig. Auch Bewerberinnen und Bewerber möchten den neuen Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen oder die Räumlichkeiten kennenlernen. Diesen Nachteil können wir mit dem Zweitgespräch dann aber ausräumen. Technische Probleme sind dann oft schlimmer. Störende Geräusche beispielsweise beeinflussen die Gesprächsatmosphäre enorm. Eine problematische Internetverbindung kann dafür sorgen, dass das Gespräch abgebrochen werden muss. Notfalls muss ein Alternativtermin her. Zum Glück kommt das aber eher selten vor.

Jetzt durchstarten und die Zukunft gestalten!