Anschlusstechnik und Elektronikgehäuse für die Gebäudekommunikation

Building Intelligence

Daten, Signale und Power effizient übertragen.

Broschüre herunterladen
Beamer an der Decke befestigt

Ihre Anwendungen – unsere Lösungen

Router, PoE-Switches, Access Points und Gateways sind die Knotenpunkte einer effizienten Gebäudekommunikation. Unabhängig vom verwendeten Kommunikationsprotokoll und dem Übertragungsmedium benötigen diese Kommunikationsgeräte leistungsfähige Leiterplattenanschlüsse zur Übertragung von Daten und Leistung. Das umfangreiche IP20-Programm von Phoenix Contact umfasst bewährte Leiterplattenklemmen und -Steckverbinder, Rundsteckverbinder, Datensteckverbinder, Board-to-Board-Steckverbinder sowie passende Elektronikgehäuse. Die leistungsfähigen Schnittstellen erfüllen hohe Ansprüche und sichern die Verfügbarkeit des Kommunikationsnetzwerks.

Häufige Anwendungen für Geräteanschlüsse für die Gebäudekommunikation

  • Bedien-Terminals
  • Kamerasysteme
  • Embedded Systems und Raspberry-Pi-Anwendungen
  • HMI
  • Rauch- und Feuermelder
  • Router
  • Industrie-PCs (IPC)
  • Steuerungen
  • Switches

Ihre Vorteile

  • Hohe Anwendungsvielfalt: Lösungen für Board-to-Board-, Wire-to-Board- und Wire-to-Wire-Anwendungen
  • Flexibel einsetzbar: Elektronikgehäuse und Anschlusstechnik für Schaltschrank- und Gebäudeinstallationen
  • Funktional adaptiv: Zahlreiche Anschluss- und Verriegelungstechniken für hohen Installationskomfort und dauerhafte Betriebssicherheit
  • Einheitliches Komponenten-Design: Geräteanschlüsse und Steckverbinder für Signale, Daten und Leistung aus einer Hand
  • Umfangreiches Portfolio aus Kabel- und Gerätesteckverbindern für Kupfer- und Lichtwellenleiter
Kupferbasierte Datensteckverbinder für hohe Bandbreiten

Kupferbasierte Datensteckverbinder für hohe Bandbreiten

Kupferbasierte Datensteckverbinder für hohe Bandbreiten in Informations- und Telekommunikationsanwendungen

Switches, Access Points, Extender oder Medienkonverter verarbeiten permanent Signale und Daten. Mit der zunehmenden Gebäudedigitalisierung nimmt die erforderliche Bandbreite zu. Kupferbasierte Datensteckverbinder von Phoenix Contact ermöglichen eine sichere und zuverlässige Datenübertragung von bis zu 10 GBit/s.

  • Standardisierte Steckgesichter wie RJ45, USB, D-SUB
  • Einfache Feldkonfektionierung dank Schnellanschlüssen wie der IDC-, Pierce- oder Federanschluss
  • Lösungen für den Innen- und Außeneinsatz
  • Zuverlässige Schutzkonzepte für physikalische, mechanische und elektrische Einflüsse
Geräte- und Kabelsteckverbinder für Single Pair Ethernet

Geräte- und Kabelsteckverbinder für das Single Pair Ethernet

Kabel- und Gerätesteckverbinder für das Single Pair Ethernet

Wo Sensoren und Aktoren auf engem Raum implementiert werden und zugleich gut wartbar sein müssen, haben normierte Kabel- und Gerätesteckverbinder für das Single Pair Ethernet (SPE) ihre Stärken. SPE eignet sich ideal als kompakte und effiziente Schnittstelle – auch für Büroumgebungen. Mit dem einpaarigen Ethernet schließt das Kommunikationsprotokoll zur gebäudeinternen Datenverkabelung den letzten Meter von der Steuerung bis zum Sensor. Die anwendungsgerecht optimierte Verkabelung bildet die Basis für die zukunftssichere Vernetzung vom Gerät bis in die Cloud. Sie ermöglicht eine durchgängig intelligente und skalierbare Vernetzung einer Anwendung auf allen Ebenen.

Kompakte Rundsteckverbinder M8 bis M12

Kompakte Rundsteckverbinder M8 bis M12 für die durchgängige Übertragung von Signal, Daten und Leistung

Kompakte Rundsteckverbinder M8 bis M12 für Steuerungen, Router oder Bedien-Terminals

Wechselrichter, Steuerungen oder Kameras benötigen häufig geschützte Schnittstellen bis hin zu IP65/67 für die sichere Datenübertragung etwa zu PCs oder HMI. Rundsteckverbinder in den Baugrößen M8 bis M12 sind normiert, kompakt, steckkompatibel und zuverlässig in anspruchsvollen Umgebungen. Die Ethernet-basierte Kommunikation von Sensoren und Aktoren erschließt ihnen zudem neue Einsatzbereiche. Die breite Auswahl an Kodierungen ermöglicht einheitliche und durchgängige Lösungen für die Signal-, Daten- und Leistungsübertragung.

  • Für die Signalübertragung mit bis zu 17 Pole
  • Für Datenraten bis zu 10 GBit/s
  • Für Leistungen bis zu 16 A / 630 V
  • Hybridsteckverbinder für Daten und Leistung
Board-to-Board-Steckverbinder für die geräteinterne Verbindung von Leiterplatten

Robuste Board-to-Board-Steckverbinder für die geräteinterne Verbindung von Leiterplatten

Robuste Board-to-Board-Steckverbinder für die geräteinterne Verbindung von Leiterplatten

Bauteile industrieelektronischer Geräte werden immer kompakter. Zugleich steigt auch deren Funktionsumfang und Leistungsfähigkeit. Die Basis für derartige Geräte bilden Board-to-Board-Stecker zur geräteinternen Verbindung mehrerer Leiterplatten. Sie eignen sich besonders für dezentrale und modulare Anwendungen in der Gebäudetechnik wie Embedded Systems, Steuerungen oder HMI.

  • Kompakte Rastermaße von 0,8 und 1,27 mm
  • Geschirmte und ungeschirmte Ausführungen
  • Datenübertragungsraten bis 16 GBit/s
  • Horizontale und vertikale Varianten für unterschiedliche Leiterplattenausrichtungen
  • Für Stapelhöhen von 6 bis 12 mm
Leiterplattenklemmen und -Steckverbinder

Leiterplattenklemmen und -Steckverbinder

Kompakte Leiterplattenklemmen und -Steckverbinder für Kommunikationsgeräte

Kommunikationsgeräte werden immer leistungsfähiger – und zugleich kleiner und langlebiger. Entsprechend kompakt müssen auch Geräteanschlüsse sein. Ihre intuitive Bedienbarkeit gewährleistet zudem den schnellen und sicheren Anschluss in Außenumgebungen auch durch fachfremdes Personal. Leiterplattenklemmen und -Steckverbinder von Phoenix Contact verknüpfen hier hohen Bedienkomfort, Zuverlässigkeit und kompakte Maße für Ihre Kommunikationsgeräte in der Gebäudeautomation, unter anderem Transceiver, Switches oder Anzeigegeräte.

  • Steckverbinder und Klemmen für die Leiterplatte
  • Kompakte Rastermaße von 2,5 bis 5,08 mm
  • Für Leiterquerschnitte von 0,14 bis 2,5 mm²
  • Ausführungen mit Schraub- oder Federanschlüssen
Kompakte Leiterplatten-Steckverbinder der Serie PTS

Kompakte Leiterplatten-Steckverbinder der Serie PTS

Kompakte Leiterplatten-Steckverbinder der Serie PTS

Kompakte Leiterplatten-Steckverbinder und Stiftleisten sind eine kosteneffiziente und anwenderfreundliche Möglichkeit, Anzeigegeräte mit Displays und Lautsprechern zu verkabeln. Die Steckverbinder werden einfach mit der Gehäuseunterseite verrastet. Die Kontaktierung zur Leiterplatte erfolgt über Stiftleisten in der Gehäuseoberseite.

  • Kompakte Steckverbinder im Raster 5,0 mm
  • Für Leiterquerschnitte bis 2,5 mm²
  • Für Leistungen bis 10 A/400 V (IEC)
  • Marktübliche Rastgeometrie für den Einsatz in zweiteiligen Elektronikgehäusen
Elektronikgehäuse der Serie BC

Elektronikgehäuse der Serie BC

Elektronikgehäuse der Serie BC

Hutschienengehäuse der Serie BC für die Gebäudekommunikation ermöglichen eine hohe Flexibilität bei der Anschlusswahl für die Leiterplatte. Die Gehäuse sind ideal für Geräte in Installationsverteilern oder für Raspberry-Pi-Anwendungen bei einfachen, nicht sicherheitsrelevanten SPS-Aufgaben. Smart Meter, Energiemessgeräte oder Gebäudesteuerungen für Installationsverteiler nach DIN 43880 ergänzen den Einsatzbereich. Normkonforme Abmessungen und unterschiedliche Baubreiten erlauben darüber hinaus weitere zahlreiche Anwendungen: etwa für die Signalverarbeitung in Rauch- und Feuermeldern, für Energiemessgeräte oder für einfache Lichtsteuerungen.

  • Sechs Baubreiten von 17,8 bis 161,6 mm mit einer großen Variation an Ober- und Unterteilen
  • Transparente, schwenkbare Deckel zur funktionalen Bezeichnung oder Deckel mit Verrastung
  • Optionale Tragschienen-Busverbinder für die serielle und parallele Modulkommunikation
  • Normkonform nach DIN 43880
  • Leiterplatteneinbau in drei Raumrichtungen für flexible Geräte-Designs
Elektronikgehäuse der Serie UCS für Embedded Systems

Elektronikgehäuse der Serie UCS für Embedded Systems

Elektronikgehäuse der Serie UCS für Embedded Systems

Dezidierte Automatisierungsaufgaben können auch von Embedded Systems, HMI oder auch Steuerungen übernommen werden. Diese arbeiten im 24/7-Betrieb und sind für die Automation in zahlreichen Funktionsbereichen smarter Gebäude unverzichtbar. Embedded Systems übernehmen dabei häufig Überwachungs-, Steuerungs- und Regelungsfunktion, verarbeiten aber auch Daten und Signale. Universelle Elektronikgehäuse der Serie UCS sind die optimale Verpackung für fliegende oder fest installierte Anwendungen im Innenbereich – etwa als Hub oder für Zugangsberechtigungen. Auch der Einsatz im Schaltschrank per Tragschiene ist möglich. Die Gehäuse schützen den Kern eines Embedded Systems den Raspberry-Pi-Single-Board-Computer und gestatten die anwendungsspezifische Gestaltung der modularen Elektronik im Gehäuseinneren.

  • Fünf Bauhöhen von 87 bis 237 mm in zwei Bautiefen 47 und 67 mm
  • Umfangreiches Zubehör wie Stoßschutzecken, Stapel-, Tragschienen- und Wandadapter
  • Feste oder flexible Leiterplattenbefestigung
  • Standardisierte Ausbrüche für Schnittstellen wie RJ45, M12 oder D-SUB in den Seitenwänden realisierbar
Elektronikgehäuse der Serie DCS für Display-Anwendungen

Elektronikgehäuse der Serie DCS für Display-Anwendungen

Elektronikgehäuse der Serie DCS für Display-Anwendungen

Elektronikgehäuse der Serie DCS sind Trägersysteme für Displays und Touchpanel. Sie ermöglichen vielfältige Anzeigeapplikationen von Betriebszuständen oder der Eingabe von Informationen. Durch diese Gehäuse lassen sich vielfältige Anwendungen der Gebäudetechnik anwenderfreundlich visualisieren. Sie schützen Displays und die verbaute Elektronik zuverlässig vor äußeren Einwirkungen in mobilen und fest installierten Applikationen.

  • Passende Displays von 5,7 bis 15 Zoll verfügbar
  • Einfache Integration von Folientastaturen
  • IP54-Gehäuse aus schlagzähem ABS-Kunststoff
  • VESA-Halterungen für Wandbefestigungen oder Maschinenbauprofile
Elektronikgehäuse der Serie ECS

Elektronikgehäuse der Serie ECS

Elektronikgehäuse der Serie ECS für robuste Outdoor-Installationen

Beleuchtungen, Kamerasysteme oder Antennenträger im Außenbereich sind wechselhaften Umwelteinflüssen ausgesetzt. Robuste Outdoor-Gehäuse der Serie ECS schützen die bestückte Leiterplatte und die anderen elektronischen Komponenten vor Staub, Schmutz und Wasser. Die Gehäuse von IP65 bis IP69 eignen sich auch für einen weiten Temperaturbereich von -40 °C bis +100 °C. Sie lassen sich an der Wand oder am Mast montieren.

  • Flexibles Gehäuse-Design für den Einbau unterschiedlicher Leiterplattenstärken
  • Vorgefertigte Frontplatten für Rundsteckverbinder, Datensteckverbinder und Rechtsteckverbinder
  • Für Schutzarten bis IP69 (EN 60529)
  • Gehäusezulassung nach UL 50/50E
  • Gore®-Membran zum Druckausgleich und zur Vermeidung von Feuchtigkeitsansammlung im Gehäuse