Neue Batteriepol-Steckverbinder für Heimspeichersysteme

21.09.2022
Verpolungssichere Steckverbinder für Energiespeichersysteme

Phoenix Contact bringt neue Steckverbinder für Heimspeicheranwendungen auf den Markt.

Durch eine mechanische Kodierung und farbige Markierung kann die Anschlusstechnik Sunclix bei Batteriewechselrichtern eingesetzt werden. Die verpolungssicheren DC-Steckverbinder vermeiden ein Fehlstecken an gewöhnlicher PV-Anschlusstechnik sowie ein Kurzschließen der Batteriepole. Berührgeschützte Batteriepole machen die Montage auch im ungesteckten Zustand sicher. Versilberte Kontakte sorgen für eine langzeitstabile Verbindungstechnik. Zudem erfüllen die neuen Produkte eine hohe Schutzart nach IP 66, IP 68. Die Steckverbinder sind für Ströme bis 35 A (IEC) / 50 A (UL) und Spannungen bis 1.500 V DC ausgelegt.

Alle Produkte sind nach IEC 62852 und UL 6703 zertifiziert. Die internationalen Zertifizierungen stellen sicher, dass die Steckverbinder aktuellen und künftigen Anforderungen gerecht werden.

Pressekontakt
Eva von der Weppen | Corporate Communications