Mit dem richtigen Crimpwerkzeug zur sicheren Crimpverbindung in jedem Anwendungsfall

22.10.2021
Crimpwerkzeuge für jeden Anwendungsfall

Basierend auf den Marktanforderungen und Vorgaben der Crimpverbindungen optimiert und erweitert Phoenix Contact stetig die Crimpwerkzeuge des CRIMPFOX-Portfolios.

Die neuen CRIMPFOX CENTRUS…NC liegen mit ihrer kleinen Griffweite ergonomisch in der Hand und geben eine gute Sicht in den Crimpbereich. Die automatische Querschnittsanpassung für die Leiterquerschnitte von 0,14 bis 6 mm² und für TWIN-Aderendhülsen bis 2 x 4 mm² sorgt für gleichbleibend hochwertige Crimpergebnisse.

Die universell einstellbare CRIMPFOX-TC MP-6 ist geeignet für das Crimpen von massiven HEAVYCON-Kontakten der Serie CK 1.6/CK 2.5/CK 4.0 und für SACC-Kontakte. Die multifunktionelle Digitalanzeige ermöglicht eine intuitive Bedienung. Der drehbare Locator trägt zu einer exakten Positionierung der Kontakte im Crimpbereich bei.

Die Universalzange CRIMPFOX-C D, mit parallelem Crimpprozess, crimpt im Zusammenspiel mit verschiedenen Crimpeinsätzen geschirmte 1-pair-, 2-pair- und 4-pair-Gehäuse der Serie DMCC 0,5. Die Kombination aus verschiedenen Gesenken und Crimpeinsätzen erlaubt eine hohe Varianz und eine zuverlässige EMV-Schirmung bei der Crimpung einer angeschlossenen Datenleitung.

Die Crimpwerkzeuge von Phoenix Contact überzeugen durch ergonomisches Design für die komfortable und präzise Leiterverarbeitung mit optimalen Crimpergebnissen. Ob eine Aderendhülse für einen Push-in-Anschluss oder ein massiver Crimpkontakt für einen Kontakteinsatz benötigt wird, ist durch den Anwendungsfall klar definiert. Für eine normgerechte Crimpverbindung müssen die Herstellervorgaben und die gültigen Normen berücksichtigt werden.

Pressekontakt
Eva von der Weppen | Corporate Communications