Datensteckverbinder - SACC-M12MSD-4PL SH PN
1424682
Electrical number: 157874235

Datensteckverbinder, PROFINET CAT5 (100 MBit/s), 4-polig, geschirmt, Stecker gerade M12, Kodierung: D, Push-Lock-Federanschluss, Rändelmaterial: Zinkdruckguss, vernickelt, Leitungsaußendurchmesser 4 mm ... 8 mm


Produktdetails




Allgemein Dieses Produkt entspricht der Richtlinie PROFINET Cabling and Interconnection Technology Guideline for PROFINET, Version 2.00, Order No: 2.252, Kapitel 8.2 Connectors for Outside Environment (Balanced cabling)
Montagehinweis ACHTUNG: Beachten Sie beim Verlegen von Leitungen die zulässigen Biegeradien, da durch zu große Biegekräfte die Schutzart gefährdet wird. Fangen Sie vor dem Steckverbinder mechanische Lasten ab, z. B. durch Kabelbinder.

Produkttyp Rundsteckverbinder (kabelseitig)
Polzahl 4
Anzahl der Kabelabgänge 1
Geschirmt ja
Codierung D - Daten
Kabelabgang gerade
Isolationseigenschaften
Überspannungskategorie II
Verschmutzungsgrad 3

Schutzart IP65
IP67
Umgebungstemperatur (Betrieb) -40 °C ... 85 °C (Stecker/Buchse)

Maßzeichnung
Länge 60 mm
Außenmaß
Außendurchmesser 4 mm ... 8 mm
Gehäuse
Gehäusedurchmesser 19 mm

Steckzyklen ≥ 100 (Anzahl 500 mit Phoenix Contact Gegenstecker)
Kopf 1
Bauform Kopf Stecker
Kabelabgang Kopf gerade
Gewindeart Kopf M12
Codierung D-kodiert

Bemessungsstoßspannung 1,5 kV
Durchgangswiderstand ≤ 5 mΩ
Isolationswiderstand ≥ 100 MΩ
Nennspannung UN 48 V AC
60 V DC
Nennstrom IN 4 A (2 A bei Verwendung von Leitern 0,14 mm²)

Material TPE-U (Klemmkorb, Gewicht: 1,1 g)
PA 6 (Betätigungshebel)
Brennbarkeitsklasse nach UL 94 V0
Material Dichtung NBR
Material Griffkörper Zinkdruckguss, vernickelt
Material Kontakt CuSn
Material Kontaktoberfläche Ni/Au
Material Kontaktträger PA 6.6
Material Verschraubung Zinkdruckguss, vernickelt
Normen / Bestimmungen PA 6.6: Brandschutz in Schienenfahrzeugen - Anforderungssätze R22, R23, R24, R25 und R26 nach DIN EN 45545-2 (Gefahrenniveau HL1 - HL3)
PA 6: Brandschutz in Schienenfahrzeugen - Anforderungssätze R22, R23 und R24 nach DIN EN 45545-2 (Gefahrenniveau HL1 - HL3)

Leiteranschluss
Anschlussart Push-Lock-Federanschluss
Anschlussquerschnitt 0,14 mm² ... 0,75 mm² (ohne Aderendhülse)
0,14 mm² ... 0,75 mm² (ohne Aderendhülse)
0,14 mm² ... 0,75 mm² (ohne Aderendhülse)
Anschlussquerschnitt AWG 26 ... 18 (ohne Aderendhülse)
28 ... 20 (mit Aderendhülse)
Anzugsdrehmoment 0,4 Nm (M12-Rändel)
0,8 Nm (Steckereinsatz mit Tüllengehäuse)
3 Nm (Druckmutter mit Tüllengehäuse)
Anschlussbelegung
Kontakt | Farbe (Signalbezeichnung) | Kontakt (optional) 1 = YE (TD+)
2 = WH (RD+)
3 = OG (TD-)
4 = BU (RD-)

Montagehinweis Die Adern können sowohl mit als auch ohne Aderendhülsen angeschlossen werden

Prüfung
Normen/Bestimmungen PA 6.6: Brandschutz in Schienenfahrzeugen - Anforderungssätze R22, R23, R24, R25 und R26 nach DIN EN 45545-2 (Gefahrenniveau HL1 - HL3)
PA 6: Brandschutz in Schienenfahrzeugen - Anforderungssätze R22, R23 und R24 nach DIN EN 45545-2 (Gefahrenniveau HL1 - HL3)
M12
Normen/Bestimmungen IEC 61076-2-101
M12
Normen/Bestimmungen EN 50155:2001

Kabelaufbau
Signalart/Kategorie PROFINET CAT5 (in Anlehnung an IEC 11801), 100 MBit/s
Abisolierlänge der Einzelader 7 mm

Artikelnummer 1424682
Verpackungseinheit 1 Stück
Mindestbestellmenge 1 Stück
Verkaufsschlüssel BF2CFN
Produktschlüssel BF2CFN
Katalogseite Seite 343 (C-2-2019)
GTIN 4055626376097
Gewicht pro Stück (inklusive Verpackung) 37.7 g
Gewicht pro Stück (exklusive Verpackung) 37 g
Zolltarifnummer 85366990
Herkunftsland DE


ECLASS

ECLASS-9.0 27440102
ECLASS-10.0.1 27440102
ECLASS-11.0 27440102

ETIM

ETIM 8.0 EC002635

UNSPSC

UNSPSC 21.0 39121400

EAC

Zulassungs-ID: RU C-DE.AI30.B.01102

EAC

Zulassungs-ID: RU C-DE.BL08.B.00511

UL Listed

Zulassungs-ID: E221474
Approval Specification Data
Nennspannung UN Nennstrom IN Querschnitt AWG Querschnitt mm2
60 V 4 A 26 - 18

cUL Listed

Zulassungs-ID: E221474
Approval Specification Data
Nennspannung UN Nennstrom IN Querschnitt AWG Querschnitt mm2
60 V 4 A 26 - 18

cULus Listed


China RoHS Zeitraum für bestimmungsgemäße Verwendung: unbegrenzt = EFUP-e
Keine Gefahrstoffe über den Grenzwerten

Ihre Vorteile

Zeitsparender Push-Lock-Anschluss: Werkzeugloses be- und entschalten der Leiter durch Öffnen der Kontakthebel
Intuitiver Anschluss: Einfache Zuordnung der einzelnen Litzen durch farbliche und numerische Kennzeichnung der Kontakthebel
Integrierte Push-in Technology: Starre und vorbehandelte Leiter durch einfaches, direktes Stecken einfach verdrahten
Schock- und vibrationssichere Verbindung: Bewährte Federkrafttechnik garantiert die feste und sichere Kontaktierung
Sicher geschirmt: zuverlässige 360°-Schirmanbindung auch unter extremer mechanischer Beanspruchung