Störmeldesystem infobox

Kompakte Störmeldesysteme für einen zuverlässigen Anlagenbetrieb

Störmeldesysteme verschaffen Ihnen den notwendigen Überblick über den aktuellen Zustand Ihrer Anlage. Sie liefern Informationen für eine sichere Anlagenführung in allen Betriebs- und Störzuständen. Dank der erhöhten Anlagentransparenz werden auch die Instandhaltungsarbeiten bei Entstörungen vor Ort optimiert.
Die Ausführungsvarianten der infobox sind mit 8, 16, 24 oder 40 möglichen Meldungen bestellbar. Das Störmeldesystem ist auf die Anforderungen der Meldungsverarbeitung und -anzeige spezialisiert. Die Daten können optional mit Hilfe von gängigen Kommunikationsprotokollen, wie z. B. IEC 60870-5-104 und IEC 61850 etc., an übergeordnete Leitstellen weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Störmeldesystem wird in Betrieb genommen

Ihre Vorteile Ein modulares System für viele Anwendungsfälle

  • Intuitive Konfiguration und Parametrierung von Alarm- und Statusmeldungen
  • Flexible visuelle und akustische Meldungen am Gerät vor Ort
  • Einfache Integration in Automatisierungsumgebung durch Nutzung standardisierter Kommunikationsprotokolle
  • Optimale Montage in Schaltschrankaufbauten dank genormten Hardware-Designs

Alle Informationen direkt im Blick Übersichtliche Meldungsanzeige und Bedienung auf der Gerätefront

Interaktive Image Map: Störmeldesystem infobox
Meldungsanzahl
Das Störmeldegerät infobox ist mit 8, 16, 24 oder 40 möglichen Meldeeingängen bestellbar. Auch höhere Meldungsanzahlen sind durch die einfache Kombination mehrerer Einzelgeräte realisierbar.
Meldungsanzahl
Flexible Meldungsvisualisierung
Zur lokalen Darstellung werden die Meldungen, in Abhängigkeit vom Meldeverhalten (Alarm- und Statusmeldungen), in Rot oder Grün an dem Display der Gerätefront angezeigt.
Flexible Meldungsvisualisierung
Quittierung weiterer Meldungssignalisierungen
Quittieren Sie einfache die intern verbaute Hupe oder die extern angeschlossenen Sirenen, Leuchtmittel etc.
Quittierung weiterer Meldungssignalisierungen
Meldungsquittierung
Signalisieren Sie Ihre situationsbedingten Servicearbeiten mittels einfacher Meldungsquittierung. Dabei wird die Meldung weiterhin in einem Arbeitsmodus angezeigt, jedoch kenntlich gemacht, dass die Ursache bereits bearbeitet wird.
Meldungsquittierung
Meldungen löschen
Meldungen von erfolgreich bearbeiteten Anlagenzuständen können einfach gelöscht werden.
Meldungen löschen
Statusanzeige des Systemstatus
So haben Sie den Systemstatus jederzeit im Blick.
Statusanzeige des Systemstatus
Prüfung der verbauten Leuchtmittel
Prüfen Sie einfach mittels Tastendruck die Funktionsfähigkeit der verbauten Leuchtmittel zur optischen Meldungsvisualisierung an der Gerätefront.
Prüfung der verbauten Leuchtmittel

Umfangreiche Ausstattungen für viele Anwendungen Eingänge, Ausgänge und Anschlüsse einfach zusammenstellen

Störmeldetechnik mit lokaler Signalverarbeitung, Meldungsvisualisierung und Einbindung in Automatisierungsumgebung
Spannungsversorgung, Notversorgung und externe Taster
Wählen Sie Ihren passenden Spannungsbereich aus unseren umfangreich angebotenen Optionen.
Spannungsversorgung, Notversorgung und externe Taster
Signalebene
Die Infobox verfügt über verschiedene Ausführungsvarianten mit Meldungseingängen, Sammelmeldungen und Relais zur Meldungsweitergabe.
Signalebene
Geräteparametrierung
Die infobox BASIC wird über den rückseitig platzierten DIP-Schalter parametriert. Die infobox COM hingegen wird über die Software infobox ENGINEER parametriert.
Geräteparametrierung
Statusanzeigen der Schnittstellen
Erkennen Sie auf den ersten Blick, welche Schnittstellen aktiv sind und dass derzeit Kommunikation stattfindet.
Statusanzeigen der Schnittstellen
Quittierung von Gerätestörungen
Quittieren Sie einfach die vorderseitig angezeigte ERR-Meldung des Gerätestatus oder setzen Sie das Gerät auf Werkseinstellungen zurück.
Quittierung von Gerätestörungen
Kommunikationsschnittstellen
Integrieren Sie Ihr Störmeldesystem in Ihre Automatisierungsumgebung. Dabei stehen Ihnen folgende Schnittstellen zur Verfügung: Ethernet-Schnittstelle (RJ45), USB-Schnittstelle (Service), COM 1 (RS-232), COM 2 (RS-485).
Kommunikationsschnittstellen
Störmeldesystem infobox BASIC

Störmeldesystem infobox BASIC

Störmeldetechnik ohne Kommunikationsfunktion (infobox BASIC) Überwachung von Anlagenzuständen mit lokalen Meldungen

Das Störmeldesystem infobox BASIC verarbeitet Anlagensignale und visualisiert sie zu lokalen Meldungen auf der Gerätefront. Optional sind neben der LED-Anzeige auch die intern verbaute Hupe oder andere lokal angeschlossene Sirenen oder Leuchtmittel zur Signalisierung nutzbar.
Das Störmeldesystem ist einfach und schnell über den rückseitig verbauten DIP-Schalter parametrierbar. Beschriftungsstreifen sind mittels der Software infobox ENGINEER in wenigen Schritten erstell- und druckbar.

Störmeldesystem infobox COM

Störmeldesystem infobox COM

Störmeldetechnik mit Kommunikationsfunktion (infobox COM) Einfache Integration in Ihre Automatisierungsumgebung

Das Industrie 4.0-taugliche Störmeldesystem infobox COM besitzt den gleichen Funktionsumfang zur Signalisierung lokaler Meldungen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Informationen an eine übergeordnete Leitwarte zu kommunizieren oder protokollbasierte Informationen aus der Feldebene zu erhalten. Die Datenübertragungen erfolgen dabei über standardisierte Kommunikationsprotokolle. Durch diese Funktionalität sind mehrere Geräte auch zu einem größeren Störmeldesystem kombinierbar.
Die Software infobox ENGINEER ermöglicht eine einfache und zeitsparende Inbetriebnahme, trotz der umfangreicheren Einstellmöglichkeiten.

Welches Störmeldesystem ist das Richtige für mich? Ihr passendes System in wenigen Schritten identifizieren

infobox BASIC

Störmeldetechnik mit lokaler Signalverarbeitung und Meldungsvisualisierung

infobox COM

Störmeldetechnik mit lokaler Signalverarbeitung, Meldungsvisualisierung und Einbindung in Automatisierungsumgebung

Unterscheidungskriterien der Störmeldesysteme
Einfache Meldungs- und Geräteparametrierung mittels vordefinierter Funktionen über DIP-Schalter
Individuelle, softwarebasierte Konfiguration jeder Meldung (Nutzung verschiedener ISA-Protokolle)
OFFLINE- und ONLINE-Parametrierung für flexible, ortsunabhängige Einstellungen
Nutzung von standardisierten Kommunikationsprotokollen zur Einbindung in die Automatisierungsumgebung
IT-Sicherheit und Benutzerrollenverwaltung (RBAC)
Vernetzung mehrerer Störmeldesysteme

Softwarebasierte Parametrierung der infobox COM Intuitive Bedienung und umfangreiche Einstellmöglichkeiten

Interaktive Image Map: Installationsfreie Parametrierungs-Software infobox ENGINEER
Meldungsbeschriftung komfortabel erstellen
Erstellen und drucken Sie mit unserer Software in wenigen Schritten neue Meldungsbeschriftungen oder importieren Sie diese aus bestehenden Projekten. Schieben Sie die gedruckten Beschriftungsetiketten abschließend einfach in die montierten Taschen hinter der abnehmbaren Gerätefront ein.
Meldungsbeschriftung komfortabel erstellen
Gerätespezifische Einstellungen
Legen Sie bequem die Projekteigenschaften und gerätespezifischen Einstellungen per Offline- oder Online-Parametrisierung fest.
Gerätespezifische Einstellungen
Meldungsspezifische Einstellungen
Individualisieren Sie Ihre Meldung mittels Festlegung von Meldefunktionalitäten wie Alarm- und Statusmeldungen, Zeitverhalten, akustische und visuelle Signalisierung etc.
Meldungsspezifische Einstellungen
Kommunikation einrichten
Nutzen Sie standardisierte Kommunikationsprotokolle und Einstellungen spezifischer Parameter wie z. B. die IP-Adresse der Leitstelle für eine einfache Integration in Ihre Automatisierungsumgebung.
Kommunikation einrichten
Vernetzung mehrerer Störmeldesysteme
Richten Sie in wenigen Schritten Funktionen, wie Meldungszubringer und Zentraleinheiten zur optimierten Übersicht und Steuerung von großen Anlagen, ein (z. B. zur zentralen Quittierung von Meldungen).
Vernetzung mehrerer Störmeldesysteme
Störmeldesystem Software auf einem Laptop

Parametrisierungs-Software infobox ENGINEER

Software unverbindlich testen Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck

Die Parametrierungs-Software infobox ENGINEER wird primär zur Einrichtung der infobox COM genutzt. Neben anderen Funktionalitäten werden innerhalb der Software die Meldungsbeschriftungen festgelegt und gedruckt. Die Druckvorlagen sind natürlich auch für die infobox BASIC nutzbar.
Laden Sie sich die portable Software kostenlos herunter und verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck - auch ohne vorhandenes Testgerät.
Alle Funktionalitäten der Software sind ohne Installation verwendbar. Eine ausführliche Beschreibung finden Sie im digitalen Benutzerhandbuch und innerhalb der Software.

Weitere Informationen
Unser Störmeldesystem infobox im Detail
Weitere Details wie technische Daten oder Informationen zur Parametrierungs-Software infobox ENGINEER können Sie in der Broschüre einsehen.
Broschüre jetzt anzeigen
Mann am Monitor arbeitet mit der Parametrierungs-Software infobox ENGINEER